Stadtbibliothek Stuttgart > News > Reading Machine
Reading Machine

Reading Machine

Die „Lesemaschine“ des schwedischen Medienkünstlers Jonas Eltes steht im Rahmen des Produktionskunst-Festivals Drehmomente vom 5. bis zum 27. Oktober im Erdgeschoss der Stadtbibliothek am Mailänder Platz. Am Freitag, 5. Oktober, wird die Installation um 19 Uhr mit Jonas Eltes eröffnet.

Der schwedische Medienkünstler Jonas Eltes gehört zur Generation der digital Natives. In Stuttgart arbeitet er mit dem alteingesessenen Verlagshaus Klett-Cotta zusammen, einer Produktionsstätte analoger Wissensschätze. Materielles Buch, Mechanik und digitale Steuerung bringt er mit seiner Arbeit »book reader« in der Stuttgarter Stadtbibliothek auf experimentelle Weise zusammen: In einer Glasvitrine, dem Zugriff der Betrachterinnen und Betrachter entzogen, liegt ein Buch. Über einen Scanner mit automatisierter Texterkennung wird der Inhalt der jeweiligen Buchseite auf einen Touch-Screen übertragen – allerdings verkürzt auf die Länge eines Tweets oder einer Headline.

Eltes schlägt mit seiner Installation eine Brücke vom analogen Buch zur digitalen Anwendung. Gleichzeitig fragt er kritisch: Hilft uns die ständig wachsende Informationsmenge, die wir über vielfältige digitale Kanäle dauernd in uns hineinströmen lassen, tatsächlich, die Welt besser zu verstehen? Oder verlernen wir in der Welt der Emojis und der vereinfachten Sprache, die wir in unserer digitalen Kommunikation oft verwenden, komplexe Zusammenhänge zu verarbeiten und zu begreifen?

Die „Lesemaschine“ steht im Rahmen des Produktionskunst-Festivals Drehmomente vom 5. bis zum 27. Oktober im Erdgeschoss der Stadtbibliothek am Mailänder Platz. Am Freitag, 5. Oktober, wird die Installation um 19 Uhr mit Jonas Eltes eröffnet.

In Zusammenarbeit mit der KulturRegion Stuttgart und dem Klett-Cotta-Verlag.