Stadtbibliothek Stuttgart > Jugend > Die Junge Bibliothek Stuttgart

          Die Junge Bibliothek Stuttgart

Die Junge Bibliothek Stuttgart

Willkommen in der Jungen Bibliothek!

Auf diesen Seiten findet ihr alle Angebote für Jugendliche. Wir freuen uns auf euren Besuch in der Stadtbibliothek am Mailänder Platz und in unseren Stadtteilbibliotheken.
Wir wünschen euch auch viel Spaß beim Stöbern in unserer eBibliothek

>> Aktuelles
>> Klassenrallye: Bibventure
>> Veranstaltungen
>> Profil
>> Stadtbibliothek am Mailänder Platz
>> Stadtteilbibliotheken
>> Projekte
>> Kontakt

Foto und Rechte: Stadt Stuttgart

 

Aktuelles

Die Stadtbibliothek bleibt als Aufenthaltsort und Begegnungsstätte weiterhin geschlossen. Ein kurzer Besuch zum Ausleihen ist möglich. Weitere Infos

Dies geht aber auch auf diesem Weg: Medien-Abholservice und Medien-Lieferservice.


 

#WirBleibenZuhause

Auf unserer #WirBleibenZuhause - Seite findet ihr einige Ideen, die euch helfen sollen die Zeit zu Hause zu überbrücken!





Bibventure

Bibventure

Bibventure eine virtuelle Entdeckungsreise mit dem iPad und Agentin Jane. Agentin Jane? Genau, sie gibt Hinweise und Informationen zur Bibliothek. Spielerisch erhalten die Schüler einen Eindruck von der Recherche im Katalog, Aufstellung der Bücher und der Orientierung im Haus. Mit Spaß und Spannung durch die Bibliothek.
Gefördert durch die Stiftung Kinder fördern – Zukunft stiften | In Kooperation mit dem Studiengang „Mobile Medien“
und „Mediapublishing“ der Hochschule der Medien

Schulklassen ab Stufe 7 können nach Abspache Termine buchen.
Anmeldung und Fragen an: jungebibliothek@stuttgart.de

Flyer Bibventure (pdf)

Bibventure buchen

 

Veranstaltungen

Veranstaltungen

 


 

 

#WirBleibenZuhause

 

Auf unserer #WirBleibenZuhause - Seite findet ihr einige Ideen, die euch helfen sollen die Zeit zu Hause zu überbrücken!

 




 Foto: Stadtbibliothek Stuttgart

 

Profil

Profil

Die Stadtbibliothek Stuttgart ist für alle Menschen und Generationen da. Jugendliche sind eine gleichwertige Zielgruppe. Zielgruppen werden nicht vom Alter her definiert, sondern von der Interessenlage. Sie werden nicht isoliert, sondern in die Gesamtkonzeption integriert.

Die generelle Haltung gegenüber Jugendlichen und ihren Bedürfnissen ist von Offenheit, Toleranz und Wertschätzung geprägt. Ihre Interessen werden wahrgenommen und ernst genommen.

Die drei Interessenfelder „Schule“, „Ausbildung“, „Freizeit“ werden gleichberechtigt behandelt und unter dem Begriff „Lebensgestaltung“ subsumiert.

Lernmedien, Medien für die Gestaltung der freien Zeit und das Verweilen/Dasein in der Bücherei haben gleichermaßen eine Berechtigung. Das Ziel ist, Chancengleichheit zu gewähren und Teilhabe zu ermöglichen.

Jugendliche erobern sich ihre Räume selbst. Sie werden nicht separiert sondern finden Angebote in jedem Themenfeld. Auf jeder Themenebene gibt es für sie einen Platz, der ihnen Rückzugsmöglichkeiten bietet und eine Möglichkeit zur Abgrenzung. Gleichzeitig steht ihnen das gesamte Haus offen.

Die Bibliothek ist selbsterklärend. Jugendliche haben die Möglichkeit zu stöbern und sich ohne Hilfe zurechtzufinden. Bei Bedarf können sie sich aber jederzeit an einen Ansprechpartner wenden. Das Medienangebot ist qualitätvoll und aktuell. Es werden Print- und Nonprint-Medien angeboten; entscheidend ist, welches Medium ein Thema am besten erschließt.

Die Bibliothek ist ein Ort der Kompetenzvermittlung: Recherchekompetenz, Medienkompetenz, digitale Lesekompetenz können aktiv erworben werden.

Die Bibliothek ist ein Ort der Begegnung, er schafft Diskursräume und lädt ein zur Partizipation.

Foto: die arge lola


Stadtbibliothek am Mailänder Platz

Stadtbibliothek am Mailänder Platz

Ebene Leben - Junge Bibliothek L!FE

  • Medien zur Lebensorientierung, -gestaltung und - beratung für Jugendliche aus den Bereichen Psychologie, Medizin, Philosophie und Religion und Freizeit.
  • Themenspektrum: Freundschaft, Liebe, Flirten, Beziehungen zu Geschwistern, Eltern etc., Konflikte, Träume, Sexualität, Schönheitspflege, Mode und Accessoires, Knigge für Teens, Medien zu Drogen und Sucht, Ernährung, Wohnen, Einrichten, Mobbing, Selbstvertrauen, Schüchternheit, Fragen nach dem Sinn des Lebens, Glaubens- und Religionsfragen usw.

 

Ebene Wissen - Junge Bibliothek SPRUNGBRETT

  • Medien für den Übergang von der Schule in den Beruf mit allen Zwischenphasen
  • Wie gestalte ich die Zeit zwischen Schule und Beruf?
  • Beruf aussuchen, Bewerben, Studienplatz finden, Auslandsaufenthalt, Studieren im Ausland, Soziales Jahr
  • Fest installierter Rechner mit Linktipps zu Berufswahl und Ausbildung

 

Ebene Welt  -  Junge Bibliothek Fremdsprachen

  • Fremdsprachige Belletristik und Spiele
  • Sprachen, die in der Schule unterrichtet werden: Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Russisch, Türkisch

 

Ebene Literatur  -  Junge Bibliothek Jugendliteratur

  • Belletristik, Erzählungen, Biografien, Hörbücher
  • Spiegel der aktuellen Jugendliteratur mit besonderem Blick auf junge deutsche AutorInnen
  • Erfassen von Trends

 

Ebene Kunst -  Junge Bibliothek Kunst

  • Mangas & Comics
  • Mangas und Comics zeichnen
  • Aktuelle Filmbiografien, Filmbücher (Making of)
  • Tanzen

 

Ebene Musik - Junge Bibliothek Musik

  • Inhaltliche Fortsetzung des Angebots „Musik für Kinder“(12 Jahre ff)
  • Noten für Schulmusik (z. B. Chor in der Schule), Bücher + CD-ROMs (für Schüler/Jugendliche aufbereitetes Material zur Musik, z. B.  Einführungen, Biographisches, Musikgattungen, Abiturwissen, Schnellkurse, Pocketwissen)



Foto: die arge lola


Stadtteilbibliotheken

Du wohnst in einem Stadtteil von Stuttgart?

Dann schau doch nach, ob sich eine unserer 17 Stadtteilbibliotheken oder eine Haltestelle der Fahrbibliothek in deiner Nähe befindest.

Projekte

Mobile Jugendarbeit im Europaviertel

Junge Menschen aus dem direkten Einzugsgebiet sowie der Peripherie fühlen sich vom Freizeitort Europaviertel stark angezogen. Mit der Eröffnung des Milaneos 2015, stieg die Zahl jugendlicher Besucher in der Stadtbibliothek deutlich an. Die Nutzung der vielfältigen Angebote verlief nicht reibungslos. Es kam vermehrt zu Konflikten zwischen einzelnen Jugendgruppen untereinander und mit dem Bibliothekspersonal. Die Situation barg aber auch die Chance, dem jungen Publikum neu zu begegnen, und so wendete sich die Stadtbibliothek an die Mobile Jugendarbeit Stuttgart. Seit März 2018 besteht nun eine gemeinsame Jugendarbeit.

Erfahren Sie hier mehr über das Projekt.

 

Kontakt

Kontakt

Hast du Fragen, Ideen oder Wünsche?  Dann freuen wir uns, wenn du per Mail mit uns in Kontakt trittst.

Koordination Jugend:
Julia Häßler, Peter Marus, Sueva Chabenat, Marion Bukowski
Email: stadtbibliothek.jungebibliothek@stuttgart.de

Grafik: Discodöner

 


 

 

 

letzte Änderung: 08.06.2020