Stadtbibliothek Stuttgart > Stadtbibliothek am Mailänder Platz > Die Kabinette und ihre Namensgeber

Die Kabinette und ihre Namensgeber

Max-Bense-Forum, UG

Bense, Max, * Straßburg 7.2.1910, † Stuttgart 29.4.1990, Philosoph, Schriftsteller, Publizist; 1949-1976 Professor für Philosophie der Technik, Wissenschaftstheorie und mathematische Logik an der Technischen Hochschule Stuttgart; Wegbereiter der Konkreten Poesie und Computerkunst; Begründer des Ende der 1950er Jahre entstandenen Literaten- und Wissenschaftlerkreises „Stuttgarter Schule“.

 

Josephine-Lang-Kabinett, Ebene Musik 1. OG

Lang, Josephine, * München 14.3.1815, † Tübingen 2.12.1880, Sängerin, Pianistin, Komponistin, Pädagogin; sie komponierte seit ihrem fünften Lebensjahr; befreundet mit Felix Mendelssohn-Bartholdy; verheiratet mit dem Tübinger Dichter und Rechtsgelehrten Christian Reinhold Köstlin, mit dem sie viele Lieder schrieb.

 

Jella-Lepman-Kabinett, Ebene Kinder 2. OG

Lepman, Jella, * Stuttgart 15.5.1891, † Zürich 4.10.1970, Journalistin, Kinderbuchautorin, Übersetzerin; 1922 erste weibliche Redakteurin beim Stuttgarter Neuen Tagblatt; 1936 Emigration; nach ihrer Rückkehr nach Deutschland 1946 Organisation der ersten internationalen Kinder- und Jugendbuchausstellung; 1948/49 Gründung der Internationalen Jugendbibliothek in München.

 

Max-Horkheimer-Kabinett, Ebene Leben 3. OG

Horkheimer, Max, * Stuttgart 14.2.1895, † Nürnberg 7.7.1973, Philosoph, Soziologe; ab 1930 Professor für Sozialphilosophie und Leiter des „Instituts für Sozialforschung“ in Frankfurt/Main, das er zum Zentrum der Sozialphilosophie in Deutschland machte und nach seiner Rückkehr aus der Emigration 1950 mit T.W. Adorno wieder gründete.

 

Maria-von-Linden-Kabinett, Ebene Wissen 4. OG

Linden, Maria von, * Schloss Burgberg (bei Heidenheim/ Brenz) 18.7.1869, † Schaan (Liechtenstein) 26.8.1936, Naturforscherin; legte 1891 als erste Frau in Württemberg am Stuttgarter Realgymnasium ihr Abitur ab; 1892 erste Studentin der Naturwissenschaften in Deutschland; ab 1910 „Professor“ ohne öffentliche Lehrerlaubnis.

 

Carl-Engelhorn-Kabinett, Ebene Welt 5. OG

Engelhorn, Carl, * Stuttgart 1.3.1849, † Stuttgart 12.12.1925, Verleger; Lehre im väterlichen Verlag, Volontariat im Ausland; 1874 Eintritt in den Engelhorn Verlag (geografische Werke, Engelhorns Romanbibliothek); 1897-1901 Erster Vorsteher des Börsenvereins der deutschen Buchhändler; 1901 Großspende für die Volksbibliothek Stuttgart.

 

Johannes-Poethen-Kabinett, Ebene Literatur 6. OG

Poethen, Johannes, * Wickrath 13.9.1928, † Stuttgart 9.5.2001, Lyriker, Publizist, Autor, Essayist; 1956-1991 Mitarbeiter des Süddeutschen Rundfunks Stuttgart und Leiter der Abteilung Literatur und Kunst; 1977-1991 Vorsitzender des Landesverbands Baden-Württemberg im Verband Deutscher Schriftsteller; 1983 Mitbegründer des Stuttgarter Schriftstellerhauses; 1990 Literaturpreis der Stadt Stuttgart.

 

Fräulein Friz, Besprechungsraum 6. OG / Herr Zeller, Sozialraum 4. OG

„Überzeugt von der Nützlichkeit von Volksbibliotheken für weite Kreise der Bevölkerung traten im Frühjahr 1897 zu Stuttgart eine Anzahl Herren zusammen, um Schritte zur Verwirklichung einer solchen zu thun. Am 19. September 1897 fand unter Beteiligung zahlreicher Gäste die Eröffnung der Bibliothek […] statt. […] Den Bibliothekdienst besorgten ein Bibliothekar, Herr Chr. August Zeller, und eine Bibliothekarin, Fräulein Maria Friz […].“ (Blätter für Volksbibliotheken und Lesehallen, 3-4 1902, S. 54)