Stadtbibliothek Stuttgart > Literaturszene Stuttgart-Region > Gästebibliothek

          Gästebibliothek

Gästebibliothek

Autorinnen und Autoren, Übersetzerinnen und Übersetzer, Herausgeberinnen und Herausgeber, Literarische Institutionen: Alle waren sie zu Gast in der Stadtbibliothek Stuttgart, haben hier ihre Werke präsentiert und uns mit zum Teil sehr persönlichen Widmungen überlassen.

Diese Bücher unserer literarischen Gäste zeigen wir in der Literaturszene im Galeriesaal im 4. Stock - ein Spiegel literarischer Stuttgarter Momente.

Kommen Sie mit auf diese besondere Entdeckungsreise. Über 500 Bücher voller Widmungen erwarten Sie!

Hier eine kleine Auswahl und ein erster Eindruck:

Zu Gast: Vincent Klink

Zu Gast: Vincent Klink

Sitting Küchenbull
Zu Gast bei uns am Montag,  29. März 2010

Aus unserer Veranstaltungsankündigung:

Der Philosoph Siegfried Reusch unterhält sich mit dem bekannten Fernsehkoch Vincent Klink über Kreativität beim Kochen, das schlechte Gewissen, Tabus bei Nahrungsmitteln, das Weibliche und über alles, was ein gutes Leben ausmacht. Dr. Siegfried Reusch ist Chefredakteur und Mitherausgeber des Journals für Philosophie „der blaue reiter“. Vincent Klink ist Inhaber und Chefkoch des Restaurants Wielandshöhe in Stuttgart und außerdem Autor, Herausgeber und Verleger von Literatur „für Hirn und Wanst“.
Eine Veranstaltung der Stadtbücherei Stuttgart in Kooperation mit dem Verlag für Philosophie „der blaue reiter“ Siegfried Reusch e. K.

Zu Gast: Nalan Barbarosoglu

Zu Gast: Nalan Barbarosoglu

Silbernacht
Zu Gast bei uns am Donnerstag, 12. März 2009

Aus unserer Veranstaltungsankündigung:

Die Protagonistin Gülnaz, aufgrund unglücklicher Lebensumstände zur Prostituierten geworden, stemmt sich gegen das wilde Tier, das Monstrum Stadt. Nahezu unbemerkt vermischen sich in dem Band von Nalan Barbarosoglu die Ebenen der Realität und des Fantastischen zu einem expressionistischen Roman. Barbarosoglu veröffentlichte bisher vier Bände mit Erzählungen, in denen sie die Einsamkeit des Großstadtmenschen, Fremdheitsgefühle in der modernen Gesellschaft und daraus resultierende innere Konflikte thematisiert. Eine Erzählung erschien in dem Band “Liebe, Lügen und Gespenster” in der Türkischen Bibliothek. Die deutsche Übersetzung liest an dem Abend die Übersetzerin Helga Dagyeli-Bohne.
In Zusammenarbeit mit dem Deutsch Türkischen Forum

Zu Gast: Petros Markaris

Zu Gast: Petros Markaris

Die Kinderfrau
Zu Gast bei uns am Montag, 18. Mai 2009

Aus unserer Veranstaltungsankündigung:

Eine alte Griechin kehrt nach Jahren nach Istanbul zurück, denn sie hat noch einige Rechnungen zu begleichen. Kommissar Charitos, der sich dort eigentlich als Tourist aufhält, muss seine türkischen Kollegen bei den Ermittlungen unterstützen. In seinem jüngsten Roman führt uns Petros Markaris, selbst griechisch-armenischer Herkunft, in die “schönste aller Städte”, wie er sagt, in seine Geburtsstadt Istanbul. Eine Auseinandersetzung mit dem Thema Minderheiten, Rassismus, Ressentiments und das bisher persönlichste Buch des Autors. Moderation: Anna Koktsidou.
In Zusammenarbeit mit SWR International, mit freundlicher Unterstützung des Griechischen Generalkonsulats Stuttgart