Stadtbibliothek Stuttgart > Graphothek > Graphothek

          Graphothek

Graphothek

15.11.2018 bis 23.03.2019 | Ebene 8 | Graphothek

Guardian of Light
Daniel Sigloch

Ausstellung

Grundlage der hier ausgestellten Kunstwerke bildet die Computerspielreihe Tomb Raider. Daniel Sigloch bearbeitet Screenshots aus verschiedenen Levels des mystischen Spiels um einen neuen Handlungsort zu schaffen und zeigt 8 großformatige Portraitvariationen der Protagonistin Lara Croft.




10.10.2018 bis 18.10.2018

Seiten | Räume
Ein Künstlerbuch-Projekt von Linienscharen

Die Plattform Linienscharen, die sich speziell der zeitgenössischen Zeichnung verschrieben hat und einen Raum für Begegnung und Auseinandersetzung darüber bieten möchte, präsentiert in der Graphothek im 8. OG ein mobiles Regal, in dem Künstler und Künstlerinnen ihre Buchprojekte im Sinne von Künstlerbüchern ausstellen. Das Projekt wird von der Stadt Stuttgart gefördert.

11.10.2018 19 Uhr
Café Lesbar

Zeichen | Spuren
Künstlerbuchvorstellung

mit
Kanoko Hashimoto
Stefanie Reling-Burns
Michaela Wirsig


 

Bilder leihen wie Bücher – die Graphothek der Stadtbibliothek

Wenn Sie Kunst in Ihr persönliches Umfeld integrieren, machen Sie sie zu einem Bestandteil Ihres täglichen Lebens. Aber woher wissen Sie welche Kunst zu Ihnen passt?

Genau hier setzt die Graphothek der Stadtbibliothek am Mailänder Platz an. Seit 1976 wurde unser Bestand kontinuierlich auf über 2500 Originalwerke erweitert und umfasst heute Zeichnungen, Radierungen, Fotografien, Collagen, Aquarelle und vieles mehr.

Der enge Kontakt zu sowohl regional als auch international bekannten Künstlern ermöglicht es uns, aktuelle Tendenzen der Kunstszene zu verfolgen und so den Bestand der Graphothek nicht nur zu vergrößern sondern auch lebendig zu halten.

 

Und so funktioniert es: In der Graphothek im 8. OG steht Ihnen sowohl ein elektronischer Bild- als auch ein traditioneller Diakatalog zur Verfügung, anhand dessen Sie in Ruhe Ihre Auswahl treffen können. Mit einem gültigen Leseausweis können Sie Ihr Wunschbild dann selbst verbuchen, verpacken und für acht Wochen mit nach Hause nehmen. (Das Verpacken in die bereitgestellten Kartons ist verpflichtend.)

Eine Versicherungsgebühr von €2,50 wird Ihrem Konto automatisch berechnet. Wenn Sie sich nach Ablauf der Frist noch nicht von dem Bild trennen können, kann die Leihfrist, sofern das Bild nicht vorgemerkt ist, bis zu 6 mal verlängert werden. Und sollte Ihr Wunschbild gerade entliehen sein, können Sie es bei uns auch vormerken lassen.

Bei Fragen beraten wir Sie natürlich gerne.

 

 

Kunst zum Ausleihen

Das Kirchenfernsehen zeigt einen Film über die Graphothek

 

 

 

E-Mail
Tel: 0711/216-96558