Stadtbibliothek Stuttgart > Veranstaltungen > Programm Erwachsene Stadtbibliothek am Mailänder Platz

          Programm Erwachsene Stadtbibliothek am Mailänder Platz

Programm Erwachsene Stadtbibliothek am Mailänder Platz

 

Kartenreservierung:

Telefon: 0711 216-91100/216-96527
E-Mail: karten.stadtbibliothek@stuttgart.de

Foto: Peter Palec, Discodoener 


>> Mai

>> Juni

>> Galerie b - Graphothek

>> Führungen

 

 

 

 

Mai

Mai

Mo, 15.05. | 19.30 Uhr | Café LesBar
Die Kunst, einen Dinosaurier zu falten
Kristina Pfister
Foto: Annette Hauschild

 

 


Di, 02.05. | 19.30 Uhr | Café LesBar
Traurige Freiheit
Friederike Gösweiner

Lesung und Gespräch
| Moderation: Astrid Braun | Für Traurige Freiheit erhielt die österreichische Jungautorin Friederike Gösweiner den Österreichischen Buchpreis 2016 im Bereich Debüt. Bis Ende Juni ist sie Stipendiatin im Stuttgarter Schriftstellerhaus.
Eintritt: EUR 5 | Ermäßigt EUR 3 | In Zusammenarbeit mit dem Stuttgarter Schriftstellerhaus



Mi, 03.05. | 10 - 19 Uhr | Showroom
Internationales Trickfilm-Festival: Animated Video Market

Auf dem Animated Video Market zeigt das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart neben den Filmen, die für das offizielle Programm ausgewählt wurden, eine umfangreiche Auswahl aller eingereichter Filme. Somit bietet der Video Market den Fachbesuchern des Trickfilm-Festivals die Möglichkeit, sich einen Eindruck über die internationale Animationsfilmproduktion der vergangenen Jahre zu verschaffen.
In Zusammenarbeit mit dem 24. Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart 2017



Mi, 03.05. | 19.30 Uhr | Café LesBar
Webtracking - Wie wir beim Surfen verfolgt werden
Stefan Schlott

In der Reihe: Meine Daten | Expertengespräch | Es sind längst nicht nur die NSA und ihre Kollegen, die Interesse an den Daten der Websurfer haben. Auch Firmen gehen der Frage nach, wer sich für was beim surfen interessiert. Dies funktioniert einerseits auf der Webseite einer Firma selbst, andererseits lassen sich die Klickspuren von Nutzern quer durch das WWW verfolgen. Stefan Schlott vom Chaos Computer Club Stuttgart wird in seinem Vortrag den Fragen nach dem 'wie' und dem 'warum', sowie dem Selbstschutz nachgehen.
Eintritt: EUR 4 | Ermäßigt EUR 2,50 | In Zusammenarbeit mit dem Chaos Computer Club Stuttgart



Do, 04.05. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
40 Jahre Deutscher Herbst
Butz Peters

Vortrag und Gespräch
| Moderation: Christian Westerhoff | Kaum ein anderes politisches Thema hat die „alte“ Bundesrepublik so lange und so intensiv beschäftigt wie der Terror der Roten Armee Fraktion (RAF). Von ihrer Gründung bis zur selbstverkündeten Auflösung hielt die RAF das Land in Atem. Das Jahr 1977 war dabei das zentrale Jahr der Auseinandersetzung zwischen Terroristen und Staat. Der Publizist Butz Peters nimmt mit seinem Bildervortrag die Gäste mit auf eine zeithistorische Reise in eines der Schlüsseljahre der bundesdeutschen Geschichte.
Eintritt: EUR 5 | Ermäßigt EUR 3 | In Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für politische Bildung und der Bibliothek für Zeitgeschichte



Fr, 05.05. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
Willkommen im Anthropozän. Zukunftskonzepte vermitteln
Reinhold Leinfelder

Vortrag
| In der Reihe: Kulturtheorien | Die Herausforderung der nachhaltigen Entwicklung ist wissenschaftlich umfassend verstanden, doch die gesellschaftliche Wende bleibt aus – warum? Das Konzept des Anthropozän – der Geologie der Menschheit – könnte helfen, die Lücke zwischen Einsicht und Umsetzung zu schließen. So entsteht Lust auf die Mitgestaltung der Zukunft und auf jene kreativen Wege, die zu langfristig tragfähigen Lösungen führen.
In Zusammenarbeit mit dem IZKT der Universität Stuttgart im „Reallabor für nachhaltige Mobilitätskultur“



Fr, 05.05. | 18 Uhr | Josephine-Lang-Kabinett | 1.OG
Codebreakers
ertes

Der Kryptografie-Workshop startet in eine neue Runde: In den inhaltlich aufeinander aufbauenden Terminen zeigt ertes, wie Verschlüsselung funktioniert, fremde Geheimnisse geknackt und die eigenen verteidigt werden können. Spaß an Mathematik und grundlegende Programmierkenntnisse empfohlen! Bitte eigenen Laptop mitbringen.



Mo, 08.05. | 19 Uhr | Max-Bense-Forum
Boden gut machen

In der Reihe: Nachhaltige Lebenswelten | Vortrag und Gespräch | Wo von Nachhaltigkeit die Rede ist, dominieren meist Themen wie Energie oder Mobilität. Zu den weniger beachteten Entwicklungen gehört die Gefährdung der Böden durch Versiegelung, Überdüngung oder Erosion. In einem interdisziplinären Gespräch gehen wir der Frage nach: Wie lässt sich Boden nicht nur gutmachen, sondern auch gut machen?
In Zusammenarbeit mit dem IZKT der Universität Stuttgart, dem Stuttgart Institute of Sustainability Stiftung (SIS) e. V. und mit der Jugendinitiative der Nachhaltigkeitsstrategie BW



Di, 09.05. | 19 Uhr | Showroom
Sa, 13.05. | 13 - 18 Uhr | Showroom
Storyworld
Felix Mertikat

Workshop
| Storyworlds begegnen uns mittlerweile fast überall: Filme, Serien, Computerspiele und Comics. Manche von ihnen, wie die Marvelveröffentlichungen oder Star Wars-Filme, Comics und Romane teilen sich sogar ein gemeinsames Universum. Felix Mertikat zeigt auf, was einer Storyworld gemein ist und wie man selbst Erfinder einer eigenen Storywold wird. In zwei aufeinander aufbauenden Terminen soll eine eigene Storyworld erarbeitet oder eine bereits bestehende überprüft und ausgestaltet werden. Der Workshop richtet sich an Teilnehmer, die ein wenig Erfahrung mitbringen und mit den Grundlagen der Thematik vertraut sind.
Eintritt: EUR 5 | Ermäßigt EUR 3 | Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher ist eine Anmeldung erfordelich


Di, 09.05. | 19.30 Uhr | Café LesBar
Lesung der Literaturstipendiaten des Landes BW
Verena Boos, Maren Kames und Marie Malcovati

Moderation: Astrid Braun
| Das Literaturstipendium erhalten Dr. Verena Boos für ihren Roman Blutorangen, Maren Kames für ihren Lyrikband halb taube halb pfau und Marie Malcovati für ihren Roman Nach allem was ich beinahe für dich getan hätte.
In Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst BW



Mi, 10.05. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
Die Republik und die Frauen
Geneviève Fraisse

Vortrag
| In der Französischen Revolution spielten Frauen eine zentrale Rolle. Die Republik versprach ihnen Gleichberechtigung und Anerkennung. Doch das Verhältnis des französischen Republikanismus, der sich auf „Brüderlichkeit“ beruft, blieb zu den Schwestern ambivalent. Heute gilt vielen Beobachtern Frankreich als jenes Land, in denen den Frauen die Aussöhnung von Familie und Beruf auf vorbildliche Weise ermöglicht wird. Die Philosophin Geneviève Fraisse ist eine der führenden Forscherinnen zum Geschlechterverhältnis und verfügt über politische Erfahrung. Im Gespräch wird sie historische Weichenstellungen und ihre aktuellen Folgen für das Verhältnis der Republik zu den Frauen erläutern.
Die Veranstaltung wird von der Robert Bosch Stiftung mit Mitteln der DVA-Stiftung gefördert. In Zusammenarbeit mit dem IZKT der Universität Stuttgart



Mi, 10.05. | 17 Uhr | Herz
Computer für Besucher in der Stadtbibliothek am Mailänder Platz
Expertensprechstunde | Maik Wortmann hat die EDV im Besucherbereich der Bibliothek am Mailänder Platz konzipiert und informiert aus erster Hand über Funktion und Möglichkeiten
Eine Anmeldung ist erforderlich.



Do, 11.05. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
Wikipedia - Die freie Enzyklopädie

Vortrag
| In der monatlichen Vortragsreihe des CCC Stuttgart gibt das Team von Wikipedia:Stuttgart einen Einblick in das Onlinelexikon.
In Zusammenarbeit mit dem Chaos Computer Club Stuttgart



Fr, 12.05. | 18 Uhr | Max-Bense-Forum
Unendliche Geschichte

Lesung mit Schülerinnen und Schülern der Serbischen Schule Stuttgart und der Dusan Jerkovic Schule aus Indjija (Serbien) | Gelesen wird aus dem gemeinsam erschaffenen Buch Unendliche Geschichte.
In Kooperation mit der Serbischen Schule Stuttgart und dem Generalkonsulat der Republik Serbien



Fr, 12.05. | 19.30 Uhr | Café LesBar
Die Herrschaftsformel – Wie künstliche Intelligenz uns berechnet, steuert und unser Leben verändert
Kai Schlieter

In der Reihe: tell.net | Vortrag | Künstliche Intelligenz ist eine Technologie mit militärischen Wurzeln und militärischer Gegenwart. Sie steuert selbstfahrende Autos, Roboter, Drohnen oder Suchanfragen bei Google und soll uns bald sämtliche Entscheidungen abnehmen, denn der Mensch ist fehleranfällig. Lernende Software macht digital vernetzte Menschen für Konzerne oder Behörde bis ins Innerste les- und damit steuerbar. Kai Schlieter zeigt, wie Politik und Wirtschaft „Big Data“ für ihre Zwecke einsetzt, wie wir alle manipuliert werden und warum sich dem niemand entziehen kann. Es handelt sich deswegen um eine Herrschaftsformel.
Eintritt: EUR 5 | Ermäßigt EUR 3 | In Kooperation mit der Merz Akademie Stuttgart



Fr, 12.05. | 17 - 21 Uhr | Showroom
Wikipedia:Stuttgart - Einführungskurs und Editierworkshop

Workshop
für angehende Wikipedia-Autoren, sowie langjährige Wikipedia-Nutzer und Administratoren
Das Mitbringen eigener Geräte ist erwünscht. | Um Anmeldung unter stuttgart@wikipedia.de wird gebeten. | In Zusammenarbeit mit Wikipedia Stuttgart



Mo, 15.05. | 19.30 Uhr | Café LesBar
Die Kunst, einen Dinosaurier zu falten
Kristina Pfister

In der Reihe: Debüt | Lesung und Gespräch | Moderation: Sara Dahme | Laut dem Schriftsteller Christoph Peters hat lange niemand mehr über die Leere am Ende der Jugend so poetisch geschrieben wie Kristina Pfister. Sara Dahme spricht mit der Autorin über ihren Coming-of-Age-Roman.
Eintritt: EUR 5 | Ermäßigt EUR 3



Di, 16.05. | 16 – 18 Uhr | 5.OG Carl-Engelhorn-Kabinett
Spielend Deutsch lernen

Mit Lernspielen werden Vokabeln und Grammatik trainiert. Für alle, die gerne spielen und ihre Deutschkenntnisse verbessern wollen.



Mi, 17.05. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
Arbeit, Geld, Freiheit. Ist eine Soziale Ökonomie möglich?
Gerald Häfner

In der Reihe Geld.Macht.Wirtschaft | Vortrag und Gespräch | Moderation: Wilfried Münch | Geld regiert die Welt. Arbeit unser Leben. Wir wollen frei und sozial sein. Doch wir sind nur so frei, wie unsere wirtschaftlichen und finanziellen Verhältnisse es erlauben. Können wir über Geld, Arbeit und Eigentum neu und anders denken? Und: Ist eine Ökonomie möglich, die die Freiheit jedes Einzelnen mit wirklicher Orientierung am anderen und am Gemeinwohl verbindet?
Eintritt: EUR 5 | Ermäßigt EUR 3 | In Zusammenarbeit mit GLS Bank Stuttgart



Fr, 19.05. | 18 Uhr | Showroom
Codebreakers
ertes

Der Kryptografie-Workshopstartet in eine neue Runde: In den inhaltlich aufeinander aufbauenden Terminen zeigt ertes, wie Verschlüsselung funktioniert, fremde Geheimnisse geknackt und die eigenen verteidigt werden können. Spaß an Mathematik und grundlegende Programmierkenntnisse empfohlen! Bitte eigenen Laptop mitbringen.



Fr, 19.05. | 18 Uhr | Max-Horkheimer-Kabinett
Grips im Spiel

Die Spiele der Nominierungsliste Kennerspiel des Jahres 2016 sowie das Spiel des Jahres 2016 Codenames werden vorgestellt und mit den Teilnehmern gespielt.



Sa, 20.05. | 13 - 16 Uhr | Open air vor der Stadtbibliothek
Schreibbude - ein Projekt der get shorties Lesebühne
Drei Autorinnen und Autoren der get shorties Lesebühne und Stuttgarter Gastautoren schreiben live, mit alten mechanischen Schreibmaschinen bestückt, für das Laufpublikum auf Anfrage und Wunsch, für ein kleines Budget, Kurzgeschichten, Gedichte, Limericks und Briefe. Einmalige Originale, originelle Geschichten und spontane Zeilen… alles live. Hinkommen, Texte wünschen und sich überraschen lassen!
Termine: Ab dem 20. Mai jeden dritten Samstag im Monat von 13 bis 16 Uhr



Mo, 22.05. | 19 Uhr | Max-Bense-Forum
Stein auf Stein, das muss nicht sein. Nachhaltigkeit in der gebauten Umwelt

In der Reihe: Nachhaltige Lebenswelten | Vortrag und Gespräch | Nachhaltigkeit, Green Design, Ökologisches Bauen – all dies sind Schlagworte, die in den letzten Jahren zunehmend die öffentliche Debatte beherrschen. Neben Funktionalität, Ästhetik und Wirtschaftlichkeit gilt es auf einmal, auch Dinge wie Ökobilanzierungen und Lebenszykluskosten zu beachten. Aber was ist eigentlich neu und wird die Arbeit der Gestalter dauerhaft verändern – und was ist reiner Marketingtrend, der bald durch neue Schlagworte abgelöst werden wird? Kurz: Wie nachhaltig ist der Trend zur Nachhaltigkeit selbst? Und: Wer bestimmt eigentlich, was „green“ oder nachhaltig ist – und was nicht?
In Zusammenarbeit mit dem IZKT der Universität Stuttgart, dem Stuttgart Institute of Sustainability Stiftung (SIS) e. V. und mit der Jugendinitiative der Nachhaltigkeitsstrategie BW



Di, 23.05. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
Burkhart Kroeber zu Umberto Eco (Ersatztermin)

Lesung und Gespräch
| Der Umberto Eco-Übersetzer Burkhart Kroeber trägt eine Auswahl von Ecos Bustine di Minerva, den Streichholzbriefen vor und berichtet über Lust und Kniffligkeit seiner Übersetzungsarbeit.
In Zusammenarbeit mit dem IZKT/ Italienzentrum der Universität Stuttgart.



Di, 23.05. | 18.30 Uhr | Showroom
Code for Germany
Open Knowledge Lab Stuttgart

Offenes Treffen | Das OK Lab Stuttgart beschäftigt sich mit aktuellen Themenfeldern wie Open Data und Civic Tech. Im Treffen werden gemeinsam Ideen entwickelt und praktisch erforscht
In Kooperation mit Code for Germany



Mi, 24.05. | 19.30 Uhr | Café LesBar
Kobane Calling
Zerocalcare

In der Reihe: Graphic Novels! | Präsentation und Gespräch | Moderation: Rossana Lucchesi und Stefan Dinter | Im Auftrag der italienischen Zeitschrift Internazionale bereiste der Comic-Blogger Zerocalcare das türkisch-syrische Grenzgebiet. In den von Kurden beherrschten Gebieten entstand dort die autonome Region Rojava, mit der Stadt Kobane als Symbol für den Widerstand im Kampf gegen den Islamischen Staat. Zerocalcare besuchte die Menschen vor Ort und sein Bericht ist nicht nur eine große Reportage, sondern zugleich ein Apell an die Herzen und ein Aufruf zur Unterstützung: Kobane calling!
Eintritt: EUR 5 | Ermäßigt EUR 3 | In Zusammenarbeit mit dem Italienischen Kulturinstitut Stuttgart



Fr, 26.05. | 19 Uhr | Max-Bense-Forum
Mozart und die Frauen
Melanie Unseld, Susanne Wosnitzka

Podiumsgespräch
| Moderation: Peter Lauer | Klavier: Emily Vanessa Hermann | Zum 175. Todestag von Constanze Mozart werden die Musikwissenschaftlerinnen Melanie Unseld, Professorin an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien und Autorin von Mozarts Frauen sowie Susanne Wosnitzka, Spezialistin auf dem Gebiet Frauen und Musik, Mozarts Gefühlswelt beleuchten: Die erste Jugendliebe, das Augsburger Bäsle, die große Liebe zur Sängerin Aloysia Weber, seine geliebte Ehefrau und Nachlaßverwalterin Stanzerl sowie seine geliebte Schwester Nannerl, die bereits in jungen Jahren im Schatten des jüngeren Bruders stand.
Eintritt: EUR 10 | Ermäßigt EUR 5 | In Zusammenarbeit mit der Mozart Gesellschaft Stuttgart



Fr, 26.05. | 16 - 19 Uhr | Showroom
Expertengespräch EDV: Browser - alles, was man wissen muss

Expertengespräch mit Walter Spannagel.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher ist eine Anmeldung erfordelich.



Mo, 29.05. | 18 Uhr | Max-Bense-Forum
Kleines 1x1 der Stadtplanung
Rosenstein: die Gestaltung der öffentlichen Räume

Workshop
| Stuttgart muss sich entscheiden, wie die öffentlichen Räume und Übergänge zwischen dem Neuquartier Rosenstein und seiner Umgebung aussehen sollen. Wie die Kante zum Schlossgarten und Rosensteinpark, die Haltestelle Mittnachtstraße und ihre direkte Umgebung sowie der Gleisbogen mit seinen Bestandsgebäuden, aber auch öffentliche Räume im Quartier gestaltet werden können, wollen wir uns an unserem digitalen Stadtmodell gemeinsam überlegen.



Di, 30.05. | 19.30 Uhr | Café LesBar
Eine unerledigte Angelegenheit
Jana Juráňová

Lesung und Gespräch
| Moderation: Daniela Humajová  | Sprecherin: Barbara Stoll | In ihren Werken zerstört Jana Juráňová traditionelle Geschlechterstereotype, polemisiert über die Gesellschaft und ihre Macht- und Moralstrukturen und bringt einen feministischen Blickpunkt zur Geltung.
Eintritt: EUR 5 | Ermäßigt EUR 3 | In Zusammenarbeit mit Honorarkonsul der Slowakischen Republik in Stuttgart



Mi, 31.05. | 19 Uhr | Café LesBar
„Der Geldkomplex“ von Franziska Gräfin zu Reventlow
Gelesen von Ulrike Goetz

In der Reihe: Jahreszeitenlesung – Frühling | Lesung | Zu Beginn des 20. Jahrhunderts war Franziska Gräfin zu Reventlow die Königin der Schwabinger Bohème … und ständig pleite. In dem autobiographisch geprägten Briefroman weist sich die Protagonistin selbst in eine Nervenheilanstalt ei. Die Diagnose:  Geldkomplex.



Mi, 31.05. | 14.30 Uhr | Max-Horkheimer-Kabinett
Literarisches Hör-Kabinett
Vorlesen | Kurzprosa, vorgelesen für blinde und sehbehinderte Menschen
In Zusammenarbeit mit dem Blinden- und Sehbehindertenverband Württemberg e.V.



31.05. bis 29.07. | Eröffnung: Mi, 31.05. | 19.30 Uhr | Galerie b
Non-Places
Marc Lee

Videoinstallation
| Non-Places ("Nicht-Orte”) beschäftigt sich mit der menschlichen Realität im digitalen Zeitalter, mit dem Leben, der Zeit, mit der Urbanisierung und Globalisierung. In der Videoinstallation werden öffentliche Text- und Bildwelten aus sozialen Netzwerken auf die kubische Skyline einer imaginären Großstadt projiziert. Der abstrakte Stadtkörper wird durch die jeweils ortsbezogenen Postings buchstäblich lokalisiert. Der Betrachter unternimmt eine virtuelle Reise in immer neue Bild- und Klangcollagen. Lokale, kulturelle und sprachliche Unterschiede werden sichtbar, gleichzeitig aber auch die Gemeinsamkeiten überdeutlich.



Juni

Juni

Mo, 19.06. | 19.30 Uhr | Café LesBar
Graphic Novels und Adaption
Ingo Römling
Bild: Splitter Verlag

 

 

 

Do, 01.06. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
Krise ohne Ende? Zur Krisenrhetorik und -erfahrung in der Moderne
Alexandre Escudier

Vortrag
| Seit spätestens Ende des 18. Jahrhunderts ist ein inflationärer Gebrauch des Wortes „Krise“ festzustellen. Auch wer heute die Zeitung aufschlägt, gewinnt den Eindruck, dass fast alle Lebensbereiche von einer Krise erfasst sind. Diese Allgegenwart zeugt leider eher von Verwirrung in der breiten Öffentlichkeit und dient nicht dem analytischen Verständnis der Gegenwartsgesellschaft. Aber was genau bedeutet Krise eigentlich? Und seit wann ist von ihr die Rede? Mögliche Antworten hieraus werden abschließend zur Diskussion gestellt.
Die Veranstaltung wird von der Robert Bosch Stiftung mit Mitteln der DVA-Stiftung gefördert. Eine Anmeldung bei felicie.kohlrausch@izkt.uni-stuttgart.de ist erforderlich.
In Zusammenarbeit mit dem IZKT der Universität Stuttgart



Fr, 02.06. | 18 Uhr | Showroom
Codebreakers
ertes

Der Kryptografie-Workshop startet in eine neue Runde: In den inhaltlich aufeinander aufbauenden Terminen zeigt ertes, wie Verschlüsselung funktioniert, fremde Geheimnisse geknackt und die eigenen verteidigt werden können. Spaß an Mathematik und grundlegende Programmierkenntnisse empfohlen! Bitte eigenen Laptop mitbringen.



Do, 08.06. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
Stoppt die Bullet Points! Was eine moderne Präsentation ausmacht
Dirk Haun

Vortrag
| Aufzählungspunkte waren vorgestern: Heute zeigt man Bilder, erzählt Geschichten und richtet sich nach dem Publikum. Dirk Haun erklärt wie und warum moderne Präsentationen funktionieren.
In Kooperation mit Chaos Computer Club Stuttgart



Fr, 09.06. | 17 - 21 Uhr | Showroom
Wikipedia:Stuttgart - Einführungskurs und Editierworkshop
Workshop
für angehende Wikipedia-Autoren, sowie langjährige Wikipedia-Nutzer und Administratoren
Das Mitbringen eigener Geräte ist erwünscht. | Um Anmeldung unter stuttgart@wikipedia.de wird gebeten. | In Zusammenarbeit mit Wikipedia Stuttgart



Di, 13.06. | 16 – 18 Uhr | 5.OG Carl-Engelhorn-Kabinett
Spielend Deutsch lernen

Mit Lernspielen werden Vokabeln und Grammatik trainiert. Für alle, die gerne spielen und ihre Deutschkenntnisse verbessern wollen.



Fr, 16.06. | 18 Uhr | Showroom
Codebreakers
ertes

Der Kryptografie-Workshop startet in eine neue Runde: In den inhaltlich aufeinander aufbauenden Terminen zeigt ertes, wie Verschlüsselung funktioniert, fremde Geheimnisse geknackt und die eigenen verteidigt werden können. Spaß an Mathematik und grundlegende Programmierkenntnisse empfohlen! Bitte eigenen Laptop mitbringen.



Sa, 17.06. | 13 - 16 Uhr | Open air vor der Stadtbibliothek
Schreibbude - ein Projekt der get shorties Lesebühne

Drei Autorinnen und Autoren der get shorties Lesebühne und Stuttgarter Gastautoren schreiben live, mit alten mechanischen Schreibmaschinen bestückt, für das Laufpublikum auf Anfrage und Wunsch, für ein kleines Budget, Kurzgeschichten, Gedichte, Limericks und Briefe. Einmalige Originale, originelle Geschichten und spontane Zeilen… alles live. Hinkommen, Texte wünschen und sich überraschen lassen!
Termine: Ab dem 20. Mai jeden dritten Samstag im Monat von 13 bis 16 Uhr



Mo, 19.06. | 19.30 Uhr | Café LesBar
Graphic Novels und Adaption
Ingo Römling

In der Reihe: Graphic Novels! | Präsentation und Gespräch | Moderation: Stefan Dinter | Der Autor Peter Mennigen und der Comiczeichner Ingo Römling adaptieren nicht nur das bekannte Hörspiel Malcom Max, sie entwickeln auch neue Geschichten speziell für das Medium Comic. Angesiedelt im viktorianischen England vereint die Steampunk-Mystery-Reihe Malcom Max mindestens zwei Genretraditionen: die Selbstironie der Buffy-Erzählungen und den Manierismus der Schauerromane des 19. Jahrhunderts.
Eintritt: EUR 5 | Ermäßigt EUR 3



Di, 20.06. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
Migration im Schulbuch
Riem Spielhaus

In der Reihe: Einwanderungsland Deutschland | Vortrag | Angesichts pluraler werdender Klassenräume wird an Bildungsmedien die Erwartung gerichtet, die Diversität der Schülerschaft zu spiegeln. Was lernen Schülerinnen und Schüler über Migration? Wie wird die heutige Gesellschaft in Schulbüchern abgebildet?
In Zusammenarbeit mit dem Forum der Kulturen



Di, 20.06. | 19.30 Uhr | Showroom
Passwörter und Passwort-Manager
Stefan Leibfarth

In der Reihe: Meine Daten | Expertengespräch | Ein zentrales Element bei der Sicherheit von Online-Diensten sind gute Passwörter. Lang genug sollte das Passwort sein und am Besten sollte für jede Webseite und jeden Dienst ein anderes verwendet werden. Stefan Leibfarth von Chaos Computer Club Stuttgart bietet eine Einführung in das Thema und zeigt, wie man Passwörter über mehrere Geräte hinweg sicher verfügbar macht. Es besteht die Möglichkeit, die eigenen Geräte mitzubringen und das gewonnene Wissen vor Ort anzuwenden.
Eintritt: EUR 4 | Ermäßigt EUR 2,50 | Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher ist eine Anmeldung erforderlich | In Kooperation mit Chaos Computer Club Stuttgart



Mi, 21.06. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
Kulturwissenschaftliche Zeitdiagnose in 'postfaktischen' Zeiten
Claus Leggewie

In der Reihe: Kulturtheorien | Vortrag | Was verändert sich, wenn wissenschaftliche Forschung durch dreiste Propaganda unterlaufen wird, wenn geistigen Eliten pauschal Lügenhaftigkeit unterstellt wird und die politische Auseinandersetzung von "alternativen Wahrheiten" geprägt ist?
In Zusammenarbeit mit dem IZKT der Universität Stuttgart und in Kooperation mit der Bertold Leibinger Stiftung.



Mi, 21.06. | 17 Uhr | Herz
Computer für Besucher in der Stadtbibliothek am Mailänder Platz
Expertensprechstunde | Maik Wortmann hat die EDV im Besucherbereich der Bibliothek am Mailänder Platz konzipiert und informiert aus erster Hand über Funktion und Möglichkeiten
Eine Anmeldung ist erforderlich.



Do, 22.06. | 18 Uhr | Maria-von-Linden-Kabinett, 4.OG
Berufliche Weiterbildung – Wie? Wo? Was?

Expertengespräch und Orientierungsberatung
mit Veronika Erler rund um die berufliche Bildung.
Um Anmeldung wird gebeten. | In Zusammenarbeit mit dem Regionalbüro Stuttgart des Netzwerks für berufliche Fortbildung



Mo, 26.06. | 19 Uhr | Max-Bense-Forum
Des Kunden neue Kleider. Wie ist nachhaltige Bekleidung möglich?

In der Reihe: Nachhaltige Lebenswelten | Vortrag und Gespräch
Immer wieder liefern katastrophale Zustände bei Zulieferern der Textilbranche negative Schlagzeilen. Auffällig ist: Nicht nur die Situation der Arbeitskräfte bleibt oft im Dunkeln, auch die ökologischen Schäden durch Pestizide, Dünger oder Wasserverbrauch werden ausgeblendet. Im Gespräch beleuchten wir ökonomische Hintergründe, kulturelle Verhaltensmuster und nachhaltige Perspektiven.
In Zusammenarbeit mit dem IZKT der Universität Stuttgart, des Stuttgart Institute of Sustainability Stiftung (SIS) e. V. und mit der Jugendinitiative der Nachhaltigkeitsstrategie BW



Di, 27.06. | 18.30 Uhr | Showroom
Code for Germany
Open Knowledge Lab Stuttgart

Offenes Treffen | Das OK Lab Stuttgart beschäftigt sich mit aktuellen Themenfeldern wie Open Data und Civic Tech. Im Treffen werden gemeinsam Ideen entwickelt und praktisch erforscht
In Kooperation mit Code for Germany



Mi, 28.06. | 14.30 Uhr | Max-Horkheimer-Kabinett
Literarisches Hör-Kabinett
Vorlesen | Kurzprosa, vorgelesen für blinde und sehbehinderte Menschen
In Zusammenarbeit mit dem Blinden- und Sehbehindertenverband Württemberg e.V.



Mi, 28.06. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
Geteilte Realität: Eine neue Sicht auf die Wechselwirkungen in der Kunst zwischen Ost- und Westeuropa während des Kalten Krieges
Mathilde Arnoux

Vortrag
| Wer die Wechselwirkungen in der Kunst zwischen Ost- und Westeuropa während des Kalten Krieges untersuchen will, steht vor großen methodischen Herausforderungen. Denn der Austausch zwischen Kunstschaffenden war sehr eingeschränkt und die ideologische Rivalität durchstrahlte das gesamte Feld der Kunst. Dies fordert zu einer Befragung der politischen und ideologischen Trennungslinien auf, die die Analyse der Epoche des Kalten Krieges geprägt haben, und gibt Anlass, eine neue Sichtweise auf die künstlerischen Beziehungen im Europa der 1960er bis 1980er Jahre zu formulieren.
Die Veranstaltung wird von der Robert Bosch Stiftung mit Mitteln der DVA-Stiftung gefördert. In Zusammenarbeit mit dem IZKT der Universität Stuttgart



Mi, 28.06. | 20 Uhr | Café LesBar
Große Nische für ein Genetik-Spiel
Philomena Schwab

In der Reihe: GameTalks | Vortrag und Gespräch | Moderation: Beat Suter, René Bauer (ZHdK) | Im Genetik-Survival-Game Niche geht es um das Überleben und die Entwicklung einer Population von Tieren mithilfe der Evolutionstheorie. Ziel ist es, die Gene durch systematische Paarung, Emigration oder mithilfe von neuem Wissen zu optimieren und so die Eigenschaften der einzelnen Individuen zu verbessern oder ergänzen. Philomena Schwab erzählt, wie sie in diesem Spiel ihre Interessen in Biologie und Game Design kombinieren konnte und eine erfolgreiche neue Nische für ihr Spiel Niche – a genetics survival game zu schaffen vermochte.
Eintritt: EUR 4 | Ermäßigt EUR 2,50 | In Zusammenarbeit mit der Zürcher Hochschule der Künste



Galerie b - Graphothek

Galerie b - Graphothek

 Foto: Kraufmann & Kraufmann

Noch bis 23.09. | Graphothek
Transparency
Kathrin Kaps

Ausstellung

Ausstellungen in der Galerie b finden Sie hier

Ausstellungen der Jungen Bibliothek finden Sie hier



Führungen

Führungen

Foto: Martin Lorenz

Es gibt in allen Einrichtungen der Stadtbibliothek Bibliothekseinführungen für Gruppen von Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen.

In der 2011 eröffneten Stadtbibliothek am Mailänder Platz werden zudem regelmäßig öffentliche Bibliotheksführungen angeboten, zu denen sich auch Einzelpersonen anmelden können. Außerdem sind dort individuelle Bibliotheksrundgänge mit ausleihbaren Audioguides oder mit einer App möglich.

Ein besonderes Angebot ist der literarische Videospaziergang „Worte und Taten“, bei dem es nicht um die Bibliothek, sondern um Ereignisse in der Geschichte geht: Trailer

Leider können Führungsanfragen für öffentlichen Führungen und Gruppenführungen in der Stadtbibliothek am Mailänder Platz bis 19.06.2017 nicht bearbeitet werden. Anfragen für Klassenführungen und Führungen für Deutschkurse (DaF), sowie Führungsanfragen an unsere Stadtteilbibliotheken sind davon nicht betroffen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Gruppenführungen in den Stadtteilbibliotheken

für Kinder, Schulklassen, Deutschkurse und Erwachsene fragen Sie bitte direkt in einer der 17 Stadtteilbibliotheken an.

Gruppenführungen in der Stadtbibliothek am Mailänder Platz

Bitte beachten Sie: Aufgrund der starken Besucherfrequenz werden samstags bis auf Weiteres keine Führungen angenommen.

für Kinder und Schulklassen bis Klasse 6: Anmeldung

für Schulklassen ab Klasse 7: Anmeldung

für Deutschkurse (DAF): Anmeldung

für Erwachsene: Anmeldung

Öffentliche Führungen durch die Stadtbibliothek am Mailänder Platz
Mai: Do, 11.05. | Di, 23.05. - Uhrzeit: 18 Uhr

Juni: Mi, 14.06. | Mo, 26.06. - Uhrzeit: 18 Uhr

Dauer: 60-90 Minuten

Treffpunkt: Erdgeschoss, „Herz“.
Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen
Maximale Teilnehmerzahl: 25 Personen

Anmeldung erforderlich!

Tel. 0711 / 216-96500 (von 8 Uhr bis 15 Uhr)
E-Mail: nadine.meyer@stuttgart.de

 

Audioguide-Führungen durch die Stadtbibliothek am Mailänder Platz
- deutschsprachig oder englischsprachig

Wer die Stadtbibliothek am Mailänder Platz gerne selbst erkunden möchte, kann sich an der Informationstheke im Erdgeschoss einen Audioguide ausleihen. Dabei kann zwischen zwei Sprachen (deutsch und englisch) sowie zwischen zwei verschiedenen Routen gewählt werden: einer Architektur-Route, die wesentliche Aspekte der architektonischen Konzeption des Bibliotheksneubaus von Eun Young Yi vorstellt, sowie einer Bibliotheks-Route, die vor allem das Angebot und dessen Nutzung sowie die zugrunde liegende Bibliothekskonzeption erklärt.
Die Audioguides sind an der Informationstheke im Erdgeschoss gegen ein Pfand in Höhe von € 5,- ausleihbar. Bei Gruppen ab 5 Personen erbitten wir eine Reservierung vorab unter Tel. 0711-216 96500. Für Gruppen besteht auch die Möglichkeit, alle von der Gruppe genutzten Geräte gegen ein Sammelpfand in Höhe von 5 Euro zu übernehmen. Wenn Sie sich dafür entscheiden, kann die Zurückgabe der Geräte jedoch nur gemeinsam als Gruppe und nicht individuell erfolgen.

 

 

letzte Änderung 12.05.2017