Stadtbibliothek Stuttgart > Veranstaltungen > Programm Erwachsene Stadtbibliothek am Mailänder Platz

          Programm Erwachsene Stadtbibliothek am Mailänder Platz

Programm Erwachsene Stadtbibliothek am Mailänder Platz

 

Kartenreservierung:                                                                                       Foto: Peter Palec, Discodoener                                                                                                        

Telefon: 0711 216-91100/216-96527
E-Mail: karten.stadtbibliothek@stuttgart.de

 


>> Oktober

>> November

>> Dezember

>> Regelmäßige Termine und Veranstaltungen

>> Galerie b - Graphothek

>> Führungen

 

 

 

Oktober

Oktober

Mi, 17.10. | 19.30 Uhr | Galerie b | EG
STEHBLUES – Wollen Sie mit mir tanzen?
Ninel Çam, Chris Schaal
Eröffnung Videoinstallation

Foto: Chris Schaal

 

 

 


05.10. bis 27.10. | Eröffnung: Fr, 05.10. | 19 Uhr | HERZ | EG
Reading Machine (Lesemaschine)
Jonas Eltes

Installation
| Geboren und aufgewachsen in den Anfängen des WWW sucht der schwedische New-Media-Künstler Jonas Eltes über eine eigene Beziehung zu der altehrwürdigen Praxis des Stuttgarter Verlags Klett-Cotta Installation im HERZ der Bibliothek, die durch technologische Unterstützung die Lücke zwischen dem analogen Buch und seiner digitalen Legasthenie schließt.
Dieser Text wurde vom Künstler aus konzeptionellen Gründen mit Google Translate aus dem Englischen übersetzt | In Zusammenarbeit mit der KulturRegion Stuttgart und dem Klett-Cotta Verlag | Im Rahmen des Produktionskunst-Festivals Drehmoment 2018



Fr, 05.10. | 19.30 Uhr | Café LesBar
Freiwillige Selbstkontrolle (FSK)
Christiane von Wahlert, Justin Hoffmann, Dieter Kraus, Johannes Auer

Podiumsdiskussion | Moderation: Ulrich Wegenast
| Jede und jeder kennt das Label FSK zur Altersfreigabe auf DVDs oder im Kinobetrieb. Doch die wenigsten kennen die Funktionen und Abläufe dahinter.
In Zusammenarbeit mit dem Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart



10.10. bis 18.10. | Graphothek | 8. OG
Seiten / Räume. Ein Künstlerbuch-Projekt von Linienscharen
Ausstellung | Die Plattform Linienscharen, die sich speziell der zeitgenössischen Zeichnung verschrieben hat und einen Raum für Begegnung und Auseinandersetzung darüber bieten möchte, präsentiert in der Graphothek im 8. OG ein mobiles Regal, in dem Künstler und Künstlerinnen ihre Buchprojekte im Sinne von Künstlerbüchern in der Zeit vom 8. bis 18. Oktober ausstellen. Am 11. Oktober ab 19 Uhr besteht im Café Lesbar Gelegenheit, mit Künstlern und Künstlerinnen von Linienscharen ins Gespräch zu kommen. Das Projekt wird von der Stadt Stuttgart gefördert.



Di, 09.10. | 19 Uhr | Max-Bense-Forum
1968 – Eine Wahrnehmungsrevolution
Ingrid Gilcher-Holtey

Vortrag auf Deutsch
| Der Vortrag analysiert die 68er-Bewegung als strukturierten und strukturierenden Faktor im Prozess sozialen Wandels sowie der Grenzverschiebung des Politischen in den 1960er Jahren.
Die Veranstaltung ist Teil der Tagung „Die 68er Revolte und die Performanz des Politischen – Deutsch-französische Perspektiven“ an der Universität Stuttgart | In Zusammenarbeit mit dem IZKT der Universität Stuttgart, gefördert von der Robert Bosch Stiftung mit Mitteln der DVA-Stiftung.



Di, 09.10. | 20 Uhr | Café LesBar
[Digitale Albträume]
No-Spy e. V.

In der Reihe: Literarischer Realitätsabgleich | Lesung und Workshop | Die Bürgerrechtler von No-Spy nehmen sich jeweils ein literarisches Schlüsselwerk vor. Gemeinsam werden Texte durchleuchtet und in Zusammenhang zu Realität und Zukunft gestellt.
Weitere Informationen unter www.stuttgart.de/stadtbibliothek/digitale_lesekompetenz | Eintritt: EUR 4 | Ermäßigt EUR 2,50 | In Zusammenarbeit mit No-Spy e. V.



Mi, 10.10. | 19.30 Uhr | Café LesBar
Ein Krokodil für Zagreb
Marina Achenbach

Lesung und Gespräch | Moderation: Anat Feinberg
| Achenbach erzählt mit konzentrierter sprachlicher Eleganz eine Geschichte, die von der Münchner Räterepublik zum Jugoslawienkrieg führt und immer wieder zwischen Ost und West pendelt.
Eintritt: EUR 5 | Ermäßigt EUR 3 | In Zusammenarbeit mit dem forum jüdischer bildung und kultur e. V.



Do, 11.10. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
Machine Learning: Technik mit gesellschaftlichen Nebenwirkungen
Stefan Schlott

Vortrag
| Technologien rund um Machine Learning ermöglichen eine Vielzahl neuer Anwendungen. Stefan Schlott gibt im Vortrag einen Überblick über diese Anwendungen sowie ein Ausblick auf Security-Probleme und mögliche Angriffsszenarien.
In Kooperation mit der Java User Group Stuttgart (JUGS) und dem Chaos Computer Club Stuttgart



Do, 11.10. | 19 Uhr | Café LesBar
Seiten / Räume

Ein Projekt der Linienscharen
Zeichen / Spuren | Künstlerbuchvorstellungen mit Kanoko Hashimoto, Stefanie Reling-Burns und Michaela Wirsig.



Fr, 12.10. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
Bilder in schwarz-weiß – Lyrik und Prosa
Ewa Boura, Hans Fickelscher

Lesung mit Musik | Moderation: Anna Koktsidou
| Poesie ist für Ewa Boura Klang, ist die Auseinandersetzung mit ihrem inneren Kosmos. Die Kurzportraits, aus denen sie unter anderem lesen wird, sind Kindheitserinnerungen aus dem Griechenland der 50er und 60er Jahre. Musikalisch wird sie von Hans Fickelscher begleitet.
Eintritt: EUR 5 | Ermäßigt EUR 3 | In Zusammenarbeit mit der Deutsch-Griechischen Kulturinitiative Kalimera e. V.



Sa, 13.10. | 10 –18 Uhr | Showroom
smart textiles – elektronische Textilien gestalten
Eva Schlechte

Die Veranstaltung ist ausgebucht!

 





Mo, 15.10. | 19.30 Uhr | Café LesBar
Pascal Rabaté über seine Graphic Novels, seine Filme und den wilden Ritt des Leben

In der Reihe: Graphic Novels! | Comicpräsentation und Gespräch | Moderation: Manfred Heinfeldner | Semjon Iwanowitsch Newsorow führt das ereignislose Leben eines kleinen Büroangestellten und träumt von Reichtum und Glück. Da es ihm entschieden an Tatkraft und Mut mangelt, wird es wohl beim Träumen bleiben. Doch in den Wirren der Oktoberrevolution und dem nachfolgenden Weltkrieg ist dem Mann ein sensationelles Schicksal beschieden.
Eintritt: EUR 5 | Ermäßigt EUR 3 | In Zusammenarbeit mit dem Institut français Stuttgart



Di, 16.10. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
Eröffnung des Dragon Days Festivals
Bernhard Hennen, Felix Mertikat, Stefan Dinter, Hanna Wenzel

Lesung mit Live-Sketching-Battle und Gespräch | Moderation: Björn Springorum
| Zur Eröffnung des Dragon Days Festivals 2018 liest der deutsche Fantasy-Schriftsteller Bernhard Hennen aus seinem Buch „Die Chroniken von Azuhr“. Die Zeichner Hanna Wenzel, Stefan Dinter und Felix Mertikat werden jeweils ihre persönliche Vision der gelesenen Szene zeichnen. Ihre Zeichnungen werden abgefilmt und mit Beamern an die Wand projiziert, sodass das Publikum den Entstehungsprozess live mitverfolgen kann. Im anschließenden Gespräch mit dem Moderator Björn Springorum wird Bernhard Hennen einen Einblick in die Arbeit an seiner Fantasy-Reihe geben.
Eintritt: EUR 5 | Ermäßigt EUR 3 | In Zusammenarbeit mit dem Dragon Days Festival



17.10. bis 08.12. | Eröffnung: Mi, 17.10. | 19.30 Uhr | Galerie b | EG
STEHBLUES – Wollen Sie mit mir tanzen?
Ninel Çam, Chris Schaal

Videoinstallation
| STEHBLUES ist eine partizipative Tanz-Performance im öffentlichen Raum. Das Projekt startete 2015 in Stuttgart, reiste in Stuttgarts Partnerstädte, um schließlich wieder nach Stuttgart zurückzukommen. Mit dem Tanz als einfachem und elementarem Kommunikationsmittel wird Nähe und Distanz in einer globalisierten Welt thematisiert.



Mi, 17.10. | 19.30 Uhr | Café LesBar
(Wie) gelingt interkulturelles Verstehen? Japanisch-deutsche Reflexionen
Ryosuke Ohashi

In der Reihe: Kulturtheorien | Vortrag | Ryosuke Ohashi gehört zu den bedeutendsten Gegenwartsphilosophen Japans. In seinem Vortrag wird er der Frage nachgehen, was es bedeutet auf Japanisch oder Deutsch zu denken.
In Zusammenarbeit mit dem IZKT der Universität Stuttgart und der Berthold Leibinger Stiftung



Do, 18.10. | 19.30 Uhr | Café LesBar
Das suprematistische Interface – Eine kalifornische Renaissance
Florian Hadler

In der Reihe: tell.net | Vortrag | Interfaces sind keine passiven Oberflächen, sondern strukturierte Beziehungen und kulturelle Artefakte. In ihnen werden technologische, soziale, politische, ökonomische und ästhetische Einschreibungen sichtbar und wirksam. Im Vortrag werden einige dieser Einschreibungen nachgezeichnet.
Eintritt: EUR 5 | Ermäßigt EUR 3 | In Zusammenarbeit mit der Merz Akademie Stuttgart



Mi, 24.10. | 19.30 Uhr | Café LesBar
Im Feld. Roman einer Obsession
Joachim Zelter

Lesung und Gespräch | Moderation: Silke Arning
| Virtuos erzählt Joachim Zelter die Sogwirkung eines rastlosen Pelotons: das Zusammenwirken von Fahrrad, Mensch und sozialer Gruppe. Es ist der Roman einer Besessenheit.
Eintritt: EUR 5 | Ermäßigt EUR 3



Do, 25.10. | 19.30 Uhr | Café LesBar
Best of ITFS 2018 – Kurzfilme

Animationsfilm
e | Das Programm Best of ITFS 2018 zeigt eine Auswahl der interessantesten Kurzfilme aus dem Wettbewerb des Internationalen Trickfilm-Festivals 2018.
Eintritt: EUR 4 | Ermäßigt EUR 2,50 | In Kooperation mit der Film- und Medienfestival gGmbH



Do, 25.10. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
Überlegungen zum Begriff des Bösen bei Hannah Arendt
Jeffrey Andrew Barash

Vortrag auf Deutsch
| Analysiert man Arendts verschiedene Bezugnahmen auf den Grundgedanken der Nachgiebigkeit des Gewissens, so lässt sich Arendts Formel von der Banalität des Bösen in ein neues Licht rücken.
Die Veranstaltung wird von der Robert Bosch Stiftung mit Mitteln der DVA-Stiftung gefördert | In Zusammenarbeit mit dem IZKT der Universität Stuttgart




November

November

Mi, 28.11. | 19.30 Uhr | Café LesBar
Die Sehnsucht der Maschine – Was macht den Menschen aus, besonders im Angesicht kreativer künstlicher Intelligenz?
Holger Volland

Foto: privat

 

 



Di, 06.11. | 19.30 Uhr | Café LesBar
Jeff
Luke Wilkins

In der Reihe: Debüt | Lesung und Gespräch | Moderation: Sara Dahme | Im Winter 2006 ging Luke Wilkins sieben Tage lang ins Frauenkloster St. Josef, um dort Schweigetage einzulegen. Daraufhin schrieb er Texte, in denen Jeff auftauchte: Der langhändige Dirigent des Seelandstädtischen Sinfonieorchesters. Zwölf Jahre lang hat er mit Jeff und seinem Orchester ein Stück geprobt, das in seinem Debütroman zur Welt-Uraufführung kommt.  
Eintritt: EUR 5 | Ermäßigt EUR 3 | In Zusammenarbeit mit der Akademie Schloss Solitude



Di, 06.11. | 19.30 Uhr | Showroom
Ich weiß, was Du letzten Sommer geguckt hast! Welche Daten bei Streamingdiensten anfallen
Stefan Schlott

In der Reihe: Meine Daten | Impulsvortrag | Streamingdienste wie Spotify oder Netflix laufen klassischen Medien wie Radio und Fernsehen, aber auch der eigenen Musik- und Filmsammlung den Rang ab. Dabei fallen bei den Anbietern eine Menge persönlicher Daten an. Stefan Schlott erläutert, was Streamingdienste bieten und wie sie funktionieren und zeigt auf, welche Rückschlüsse die gesammelten Daten auf den Menschen und seine Lebensgewohnheiten zulassen.
Eintritt: EUR 4 | Ermäßigt EUR 2,50 | Anmeldung erforderlich | In Zusammenarbeit mit dem Chaos Computer Club Stuttgart



Do, 08.11. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
Security in autonomen Fahrzeugen
Sven Köhler

Vortrag
| Beim Thema Autonomes Fahren hört und liest man in erster Linie von selbstständigen Prototypen, die sich anhand von Kameras, Radar- und Lasersensoren im Straßenverkehr orientieren und ständig Informationen über Gefahrenstellen untereinander austauschen. Doch wie sieht es mit der Security aus, also der Robustheit gegen mutwillige Eingriffe? Sven Köhler gibt einen Überblick über die eingesetzten Sensoren, Verarbeitungstechnologien und Kommunikationsprotokolle und bewertet diese hinsichtlich ihrer Security-Eigenschaften.
In Zusammenarbeit mit dem Chaos Computer Club Stuttgart



Fr, 09.11. | 19.30 Uhr | Café LesBar
Wegschauen, wenn der Mob wütet. Die Reichspogromnacht in der Graphic Novel Irmina
Barbara Yelin

Lesung und Gespräch | Moderation: Christian Westerhoff | Am 9. November 2018 jährt sich die Reichspogromnacht zum 80. Mal. Schon allein das Wiedererstarken von Nationalismus und Antisemitismus macht es zur Pflicht, an die Novemberpogrome 1938 zu erinnern. Doch was lässt sich 80 Jahre später Neues über die Nacht erfahren, in der das Dritte Reich sein hässliches, antisemitisches Gesicht zeigte? Barbara Yelin schildert in ihrem Graphic Novel Irmina das Leben einer jungen Frau im nationalsozialistischen Deutschland. Auf eindrückliche Weise wird deutlich, was Menschen dazu bewegte, wegzuschauen, als der Mob wütete.
Eintritt: EUR 5 | Ermäßigt EUR 3



Di, 13.11. | 19.30 Uhr | Café LesBar
Der Mantel der Erde ist heiß und teilweise geschmolzen
Nina Bußmann

In der Reihe: Secondo | Lesung und Gespräch | Moderation: Astrid Braun | Nina Bußmanns zweiter Roman handelt von Fremdheit und Einsamkeit, privaten und politischen Gefährdungen. Es ist ein Roman über den Wunsch zu verschwinden und die Hoffnung, gesucht und geborgen zu werden, wenigstens in der Erinnerung, im Gespräch. Denn das Verschwinden setzt vielem ein Ende, nicht aber dem Erzählen.
Eintritt: EUR 5 | Ermäßigt EUR 3 | In Zusammenarbeit mit dem Stuttgarter Schriftstellerhaus

 

Mi, 14.11. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
Der überforderte Frieden
Jörn Leonhard

Vortrag und Gespräch
| Der Freiburger Historiker Prof. Dr. Jörn Leonhard zeigt, wie die Welt zwischen 1918 und 1923 vom Krieg in den Frieden schlitterte und was diese Zeitenwende für den weiteren Verlauf des 20. Jahrhunderts bedeutete. Zugleich verdeutlicht er, welch schwieriges Erbe aus dem vor hundert Jahren zu Ende gehenden Krieg erwuchs – bis in unsere Zeit.
Eintritt: EUR 5 | Ermäßigt EUR 3 | In Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg



15.11. bis 23.03. | Eröffnung: Do, 15.11. | 18 Uhr | Graphothek | 8.OG
Guardian of Light
Daniel Sigloch

Ausstellung
| Grundlage der ausgestellten Kunstwerke bildet die Computerspielreihe Tomb Raider. Daniel Sigloch bearbeitet Screenshots aus verschiedenen Levels des mystischen Spiels, um einen neuen Handlungsort zu schaffen und zeigt acht großformatige Portraitvariationen der Protagonistin Lara Croft.



Do, 15.11. | 19.30 Uhr | Café LesBar
Menschenrechte
Martin Klingst

Vortrag und Gespräch
| Moderation: Constantin Schnell | Martin Klingst, politischer Journalist bei der ZEIT, zeigt, wie es um die grundlegenden Rechte von Menschen weltweit steht. Er berichtet über Rückschläge ebenso wie über Erfolge und macht deutlich: Die Menschenrechte müssen stets aufs Neue errungen und verteidigt werden.
Eintritt: EUR 5 | Ermäßigt EUR 3 | In Zusammenarbeit mit Amnesty International Stuttgart



Do, 15.11. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
Structure – Usage
Nicolas Guérin, Fabrice Long

Vortrag auf Französisch mit Übersetzungshilfe
| Das Architekturbüro NP2F wurde 2009 gegründet. Mit zahlreichen preisgekrönten Projekten, wie u. a. dem Centre National des Arts du Cirque, haben die vier Architekten mehrfach auf sich aufmerksam gemacht und gehören zu einer jungen Generation, die für einen interessanten architektonischen Neubeginn in Frankreich steht.
Die Veranstaltung wird von der Robert Bosch Stiftung mit Mitteln der DVA-Stiftung gefördert | In Zusammenarbeit mit dem IZKT der Universität Stuttgart



Sa, 17.11. | 14 –18 Uhr | Max-Bense-Forum
Cryptoparty

Offenes Treffen
| Bei Cryptopartys besteht die Möglichkeit, sich gegenseitig grundlegende Verschlüsselungs- und Verschleierungstechniken beizubringen und sich über Kryptografie im Alltag auszutauschen.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich | Das Mitbringen eines eigenen Laptops, Smartphones oder Tablets ist erwünscht | In Zusammenarbeit mit dem Chaos Computer Club Stuttgart



Di, 20.11. | 19 Uhr | Max-Bense-Forum
Einwanderungsland Deutschland

Die Veranstaltung fällt leider aus.

 

 

Mi, 21.11. | 18 Uhr | Carl-Engelhorn-Kabinett | 5.OG
Stadtgeschichte digital entdecken
Günter Riederer

Seit Kurzem ist das vom Stadtarchiv Stuttgart konzipierte digitale Stadtlexikon online und lädt dazu ein, die Stuttgarter Stadtgeschichte auf eine bislang nicht gekannte Weise neu zu entdecken. Günter Riederer bietet eine Kurzeinführung in das Angebot, das zusätzlich an einem fest installierten Bildschirm auf der Ebene Welt genutzt werden kann.
In Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv Stuttgart



Mi, 21.11. | 20 Uhr | Max-Bense-Forum
Gibt es eine Stuttgarter Game-Design-Szene?
Anselm Pyta, Paul Lawitzki, Sabiha Ghellal

In der Reihe: GameTalks | Vortrag und Podiumsgespräch | Moderation: Beat Suter, René Bauer (ZHdK) | Wie sieht die Game-Design-Community in Stuttgart und Umgebung aus? Welche Ausbildungsmöglichkeiten gibt es? Unterstützen sich die Entwickler gegenseitig und gibt es eine Community, die auch neue Game-Entwickler umstandslos aufnimmt? Welche Arten von finanzieller Förderung gibt es für junge Designer und Designerinnen und ihre Ideen? Die Studios Chasing Carrots, Studio Seufz sowie Sabiha Ghellal, Leiterin des Game-Design-Studiengangs an der Hochschule der Medien Stuttgart, erzählen von ihren Erfahrungen und geben einen Einblick in die Stuttgarter Szene.
Eintritt: EUR 5 | Ermäßigt EUR 3 | In Zusammenarbeit mit der Zürcher Hochschule der Künste



Do, 22.11. | 20 Uhr | Café LesBar
[Digitale Albträume]: QualityLand
No-Spy e. V.

In der Reihe: Literarischer Realitätsabgleich | Lesung und Workshop | Im Literarischen Realitätsabgleich nehmen sich die Bürgerrechtler von No-Spy e. V. jeweils ein literarisches Schlüsselwerk vor. Gemeinsam mit dem Publikum werden dieses Mal zentrale Textstellen in Marc-Uwe Klings Roman QualityLand durchleuchtet und in Zusammenhang zur Realität und Zukunft gestellt.
Eintritt: EUR 4 | Ermäßigt EUR 2,50 | In Zusammenarbeit mit No-Spy e. V. | Marc-Uwe Kling: QualityLand © 2017 Ullstein Buchverlage GmbH, Berlin



Fr, 23.11. | 14 –18 Uhr | Ebene Leben | 3.OG | Café LesBar | 8. OG
Lies in meinem Leben wie in einem Buch

Menschen mit HIV und Aids erzählen in persönlichen Gesprächen über ihre Erkrankung und beantworten gerne Fragen dazu.
In Zusammenarbeit mit der Aids-Hilfe Stuttgart e.V.



Mo, 26.11. | 19.30 Uhr | Café LesBar
Pirouetten
Tillie Walden

In der Reihe: Graphic Novels! | Präsentation und Gespräch | In dem autobiografischen Comic Pirouetten erzählt die US-amerikanische Künstlerin Tillie Walden von der Suche nach Selbstbestimmung und davon, was es bedeutet, Gewohntes und Vertrautes hinter sich zu lassen. Die Graphic Novel wurde 2018 mit dem Eisner Award in der Kategorie Bestes nicht fiktives Werk ausgezeichnet.
Eintritt: EUR 5 | Ermäßigt EUR 3



Di, 27.11. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
November 1918 in Deutschland. Belgien und Frankreich: Ende des Krieges, Anfang des Friedens?
Laurence van Yperserle, Stéphane Audoin-Rouzeau, Jörn Leonhard

Podiumsdiskussion auf Deutsch und Französisch mit Simultanübersetzung
 | Das Ende des Ersten Weltkrieges führte in Deutschland, Frankreich und Belgien zu grundlegenden Veränderungen. Ein hochkarätig besetztes, internationales Podium wird den schicksalhaften November 1918 vergleichend beleuchten.
Die Veranstaltung wird von der Robert Bosch Stiftung mit Mitteln der DVA-Stiftung gefördert | In Zusammenarbeit mit dem IZKT der Universität Stuttgart



Mi, 28.11. | 19.30 Uhr | Café LesBar
Die Sehnsucht der Maschine – Was macht den Menschen aus, besonders im Angesicht kreativer künstlicher Intelligenz?
Holger Volland

In der Reihe: tell.net | Vortrag | Der Einsatz von KI im Rahmen kreativer Projekte ruft derzeit weithin Diskussionen hervor. Schließlich gilt die Kreativität als exklusive Domäne des menschlichen Geistes und als Zeichen unserer kulturellen Eigenständigkeit. Maschinen, die Musik komponieren, Bilder malen oder Romane schreiben, verursachen deshalb regelmäßige, polarisierende Debatten. Holger Volland geht der Frage nach, was algorithmische Kreationen von menschlichen unterscheidet und wie sich unsere menschliche Kultur verändert, wenn immer größere Teile unseres Lebens von KI gestaltet werden.
Eintritt: EUR 5 | Ermäßigt EUR 3 | In Zusammenarbeit mit der Merz Akademie Stuttgart



Fr, 30.11. | 14 –19 Uhr | Max-Bense-Forum
Stimmen für die Demokratie: 100 Jahre Frauenwahlrecht
Muhterem Aras, Kerstin Hopfensitz

Vorträge und Edit-a-thon
| Seit 100 Jahren haben Frauen in Deutschland das aktive und passive Wahlrecht. Aus diesem Anlass lädt Wikipedia Stuttgart zu Vorträgen zum Frauenwahlrecht von Landtagspräsidentin Muhterem Aras und der Kulturwissenschaftlerin Kerstin Hopfensitz ein. Anschließend wird ein Workshop zur Einführung in das Schreiben in der Wikipedia sowie ein Wikipedia-Edit-a-thon angeboten. Editier-Workshop und Edit-a-thon werden am Sa, 01.12. ab 14 Uhr fortgesetzt.
Weitere Informationen und Anmeldung unter wikipedia-stuttgart.de. | In Zusammenarbeit mit Wikimedia Deutschland, der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg und dem Haus der Geschichte Baden-Württemberg.



Dezember

Dezember

Fr, 14.12. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
Alle zwei Minuten muss ein Mensch fliehen
Muhterem Aras, Karl-Heinz Meier-Braun, Annette Treibel-Illian

Foto Muhterem Aras: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

 

 

 


Mi, 05.12. | 12.12. | 19 Uhr | Max-Bense-Forum
Bergkristall von Adalbert Stifter
Gelesen von Rudolf Guckelsberger

In der Reihe: Jahreszeitenlesung – Winter | Lesung | Die dramatische Weihnachtserzählung Bergkristall erschien zunächst 1845 in der Zeitschrift Die Gegenwart unter dem Titel Der heilige Abend sowie in überarbeiteter Form 1853 in der Novellensammlung Bunte Steine. Sie erzählt von den beiden Kindern Konrad und Sanna, die sich an Heiligabend bei heftigem Schneefall in der kargen Fels- und Eisregion des Hochgebirges verirren und in einer Eishöhle auf ihre Rettung hoffen.



Do, 06.12. | 16 Uhr | Max-Bense-Forum
Mitsingkonzert zum Nikolaustag

Weihnachtslieder zum Mitsingen
| Gemeinsam mit kleinen und großen Besuchern singen die Stuttgarter Hymnus-Chorknaben unter der Leitung von Rainer Johannes Homburg alte und neue Kinder- und Volkslieder rund um Advent, Nikolaus und Weihnachten.
In Zusammenarbeit mit dem Carus-Verlag



Do, 06.12. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
EU vs. Demokratie? Wie die europäische Integration die Demokratie verändert Isabelle Guinaudeau

Vortrag
| Die Idee einer ever close union wird heftig kritisiert. Isabelle Guinaudeau behandelt das Thema des demokratischen Defizits der EU anhand aktueller Forschungsergebnisse. Was sind die Konsequenzen der europäischen Integration für die repräsentative Demokratie in Europa? Welche Rückwirkungen hat der Prozess auf die Funktionsweise der Demokratie auf der Ebene der Mitgliedsstaaten?
In Zusammenarbeit mit dem IZKT der Universität Stuttgart | Die Veranstaltung wird von der Robert Bosch Stiftung mit Mitteln der DVA-Stiftung gefördert



Fr, 07.12. | 19.30 Uhr | Café LesBar
STEHBLUES – Wollen Sie mit mir tanzen?
Ninel Çam

Lesung und Finissage
| Das Projekt STEHBLUES ist eine partizipative Tanzperformance, die in öffentlichen Räumen stattfindet. Mit dem Tanz als einfachem und elementarem Kommunikationsmittel erforscht Ninel Çam Nähe und Distanz mit Fremden. In ihrem Reisetagebuch dokumentierte sie ihre Impressionen, die sie bei den ungewöhnlichen Begegnungen erlebte.



12.12.18 bis 09.03.19 | Eröffnung: Mi, 12.12. | 19.30 Uhr | Galerie b | EG
Vorworte und Variationen
Benny Nemerofsky Ramsay

Videoinstallation
| Eine Reihe von kurzen, tagebuchartigen Videos kartieren den Serpentinenpfad eines Schriftstellers auf dem Weg zur Vollendung eines Manuskripts. Ein Grenzbereich von Sehnsucht und Begehren wird dargestellt, angefüllt mit Handlungen wie Denken, Lesen, Reflektieren, Schreiben, Umschreiben, Transkribieren, Editieren, Singen und mit der Suche nach Ratschlägen von Freunden, Blumen, Fotografien und in Büchern von bewunderten Autoren.
In Zusammenarbeit mit dem 32. Stuttgarter Filmwinter-Festival for Expanded Media



Do, 13.12. | 15 Uhr | Treffpunkt: EG im HERZ
Stadtbibliothek: Rundgang und Lesung

In leichter Sprache
| In der Stadtbibliothek können Bücher und Zeitschriften ausgeliehen werden. Wie das funktioniert, wird bei dieser Führung gezeigt.
Im Anschluss gibt es Kaffee, Gebäck und eine Geschichte in leichter Sprache.
Der Kurs kostet EUR 5 | Verpflegung EUR 3 | Anmeldung: Telefon 216-96553, E-Mail stadtbibliothek.leben@stuttgart.de | In Kooperation mit der vhs stuttgart



Do, 13.12. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
Der Fall linksunten.indymedia.org
Angela Furmaniak

Vortrag
| Vor über einem Jahr wurde die Website linksunten.indymedia.org vom Bundesinnenministerium verboten. Die Vorgehensweise dabei wirft eine Vielzahl an Fragen im Umgang mit kritischen Presseorganen auf. Rechtsanwältin Angela Furmaniak wird über den bisherigen Verlauf des Verfahrens berichten, das Verbot in den aktuellen Sicherheitsdiskurs einordnen sowie die Gefahren aufzeigen, die sich daraus für andere Organisationen und Internetmedien ergeben.
In Zusammenarbeit mit dem Chaos Computer Club Stuttgart



Fr, 14.12. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
Alle zwei Minuten muss ein Mensch fliehen
Muhterem Aras, Karl-Heinz Meier-Braun, Annette Treibel-Illian

Podiumsdiskussion zum Internationalen Tag der Migranten (18.12.)
| Moderation: Anna Koktsidou | Mehr als 68 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht. Nur ein Bruchteil von ihnen kommt nach Europa bzw. nach Deutschland. Über die gesellschaftspolitische Herausforderung ihrer Integration diskutieren Muhterem Aras, Prof. Dr. Annette Treibel-Illian und der Migrationsexperte Prof. Dr. Karl-Heinz Meier-Braun.
In Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg



Regelmäßige Termine und Veranstaltungen



Fr, 12.10. | 17 –21 Uhr | Showroom
Wikipedia: Stuttgart

Editier-Workshop
für Anfänger sowie langjährige Wikipedia-Nutzer und Administratoren.
Das Mitbringen eigener Geräte ist erwünscht | Um Anmeldung unter stuttgart@wikipedia.de wird gebeten | In Zusammenarbeit mit Wikipedia:Stuttgart



Do, 18.10. | 17 Uhr | HERZ | EG
Computer für Besucher

Expertensprechstunde
mit Maik Wortmann: Wie geht's? Was geht?
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher ist eine Anmeldung erforderlich.



Fr, 19.10. | 18 Uhr | Max-Horkheimer-Kabinett | 3.OG
Grips im Spiel

Im September wird das Spiel des Jahre 2018 und im Oktober das Kennerspiel des Jahres 2018 vorgestellt und gemeinsam gespielt.
Für alle Spielebegeisterten ab 13 Jahren



Di, 23.10. | 18.30 Uhr | Showroom
Code for Germany
Open Knowledge Lab Stuttgart

Offenes Treffen
| Im Treffen werden gemeinsam Ideen entwickelt und praktisch erforscht, wie Technologie dabei helfen kann, die Stadt zu verbessern.
In Zusammenarbeit mit Code for Germany



Mi, 24.10. | 10 –11.30 Uhr | Carl-Engelhorn-Kabinett | 5.OG
Von Hefezopf und Baklava

Sprachen- und Begegnungscafé
für Frauen | Beim Anwenden und Erweitern ihrer Deutschkenntnisse werden die Teilnehmerinnen von Muttersprachlern unterstützt.
In Zusammenarbeit mit der Stuttgarter katholischen Gesamtkirchengemeinde Mitte und dem Caritasverband für Stuttgart e. V.



Mi, 31.10. | 14.30 Uhr | Max-Horkheimer-Kabinett | 3.OG
Literarisches Hör-Kabinett

Kurzprosa vorgelesen für blinde und sehbehinderte Menschen
In Zusammenarbeit mit dem Blinden- und Sehbehindertenverband Württemberg e. V.



Fr, 09.11. | 14.12. | 17–21 Uhr | Showroom
Wikipedia:Stuttgart – Offenes Editieren

Workshop
für angehende Wikipedia-Autoren sowie langjährige Wikipedia-Nutzer und Administratoren
Das Mitbringen eigener Geräte ist erwünscht | Um Anmeldung unter stuttgart@wikipedia.de wird gebeten | In Zusammenarbeit mit Wikipedia Stuttgart



Di, 13.11. | 04.12. | 16 –18 Uhr | Carl-Engelhorn-Kabinett | 5.OG
Spielend Deutsch lernen

Mit Lernspielen werden Vokabeln und Grammatik trainiert. Für alle, die gerne spielen und ihre Deutschkenntnisse verbessern wollen.



Fr, 16.11. | 18 Uhr | Max-Horkheimer-­Kabinett | 3.OG
Grips im Spiel

Das Würfelspiel Ganz schön clever von der Nominierungsliste zum Kennerspiel des Jahres 2018 wird vorgestellt und gemeinsam gespielt.
Für alle Spielebegeisterten ab 13 Jahren.



Di, 20.11. | 18.30 Uhr | Showroom
Transparency International: Eine Einführung in Verschlüsselung

Offenes Treffen und Vortrag
| Transparency International Deutschland widmet sich der Bekämpfung von Korruption in Deutschland. Hanno Wagner vom Chaos Computer Club Stuttgart wird im Kurzvortrag die Aktivitäten des Chaos Computer Clubs vorstellen und über Verschlüsselungsprinzipien sprechen.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung unter rg-bw@transparency.de ist erforderlich | In Zusammenarbeit mit Transparency International Deutschland e. V.



Mi, 21.11. | 19.12. | 10 –11.30 Uhr | Carl-Engelhorn-Kabinett | 5.OG
Von Hefezopf und Baklava – Geschichten aus der alten und neuen Heimat

Sprachen- und Begegnungscafé
für Frauen | Beim Anwenden und Erweitern ihrer Deutschkenntnisse werden die Teilnehmerinnen von Muttersprachlern unterstützt.
In Zusammenarbeit mit der Stuttgarter katholischen Gesamtkirchengemeinde Mitte und dem Caritasverband für Stuttgart e. V.



Di, 27.11. | 18.12. | 18.30 Uhr | Showroom
OK Lab Stuttgart

Offenes Treffen
| Das Open Knowledge Lab Stuttgart beschäftigt sich mit aktuellen Themenfeldern wie Open Data, Transparenz und Civic Tech.
In Zusammenarbeit mit Code for Germany



Mi, 28.11. | 14.30 Uhr | Max-Horkheimer-Kabinett | 3.OG
Literarisches Hör-Kabinett
Vorlesen
| Kurzprosa vorgelesen für blinde und sehbehinderte Menschen.
In Zusammenarbeit mit dem Blinden- und Sehbehindertenverband Württemberg e. V.



Fr, 30.11. | 16 Uhr | Johannes-Poethen-­Kabinett | 6.OG
Expertengespräch EDV: Internet und Urheberrecht

Expertengespräch
mit Walter Spannagel. Eine Anmeldung ist erforderlich




Galerie b - Graphothek

Galerie b - Graphothek

 Foto: Kraufmann & Kraufmann

15.11. bis 23.03. | Eröffnung: Do, 15.11. | 18 Uhr | Graphothek | 8.OG

Guardian of Light

Ausstellung

Ausstellung | Grundlage der ausgestellten Kunstwerke bildet die Computerspielreihe Tomb Raider. Daniel Sigloch bearbeitet Screenshots aus verschiedenen Levels des mystischen Spiels, um einen neuen Handlungsort zu schaffen und zeigt acht großformatige Portraitvariationen der Protagonistin Lara Croft.

 

 

Ausstellungen in der Galerie b finden Sie hier


Ausstellungen der Jungen Bibliothek finden Sie hier



Führungen

Führungen

Foto: Martin Lorenz

Es gibt in allen Einrichtungen der Stadtbibliothek Bibliothekseinführungen für Gruppen von Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen.

In der 2011 eröffneten Stadtbibliothek am Mailänder Platz werden zudem regelmäßig öffentliche Bibliotheksführungen angeboten, zu denen sich auch Einzelpersonen anmelden können. Außerdem sind dort individuelle Bibliotheksrundgänge mit ausleihbaren Audioguides oder mit einer App möglich.

Ein besonderes Angebot ist der literarische Videospaziergang „Worte und Taten“, bei dem es nicht um die Bibliothek, sondern um Ereignisse in der Geschichte geht: Trailer

Gruppenführungen in den Stadtteilbibliotheken

für Kinder, Schulklassen, Deutschkurse und Erwachsene fragen Sie bitte direkt in einer der 17 Stadtteilbibliotheken an.

Gruppenführungen in der Stadtbibliothek am Mailänder PlatzBitte beachten Sie: Aufgrund der starken Besucherfrequenz werden samstags bis auf Weiteres keine Führungen angenommen.

für Kinder und Schulklassen bis Klasse 6: Anmeldung

für Schulklassen ab Klasse 7: Anmeldung

für Deutschkurse (DAF): Anmeldung

für Erwachsene: Anmeldung

Öffentliche Führungen durch die Stadtbibliothek am Mailänder Platz

16.10.2018

14.11.2018

12.12.2018

jeweils um 18 Uhr
Dauer: 60-90 Minuten

Treffpunkt: Erdgeschoss, „Herz“.
Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen
Maximale Teilnehmerzahl: 25 Personen

Anmeldung erforderlich!

Tel. 0711 / 216-96500 (von 8 Uhr bis 15 Uhr)
E-Mail: nadine.meyer@stuttgart.de

 

Audioguide-Führungen durch die Stadtbibliothek am Mailänder Platz
- deutschsprachig oder englischsprachig

Wer die Stadtbibliothek am Mailänder Platz gerne selbst erkunden möchte, kann sich an der Informationstheke im Erdgeschoss einen Audioguide ausleihen. Dabei kann zwischen zwei Sprachen (deutsch und englisch) sowie zwischen zwei verschiedenen Routen gewählt werden: einer Architektur-Route, die wesentliche Aspekte der architektonischen Konzeption des Bibliotheksneubaus von Eun Young Yi vorstellt, sowie einer Bibliotheks-Route, die vor allem das Angebot und dessen Nutzung sowie die zugrunde liegende Bibliothekskonzeption erklärt.
Die Audioguides sind an der Informationstheke im Erdgeschoss gegen ein Pfand in Höhe von € 5,- ausleihbar. Bei Gruppen ab 5 Personen erbitten wir eine Reservierung vorab unter Tel. 0711-216 96500. Für Gruppen besteht auch die Möglichkeit, alle von der Gruppe genutzten Geräte gegen ein Sammelpfand in Höhe von 5 Euro zu übernehmen. Wenn Sie sich dafür entscheiden, kann die Zurückgabe der Geräte jedoch nur gemeinsam als Gruppe und nicht individuell erfolgen.

 

 

letzte Änderung 18.10.2018