Digitale Lesekompetenz

Digitale Lesekompetenz / Digitale Kultur




Vermittlung von Lesekompetenz ist schon immer eine Kernaufgabe von Öffentlichen Bibliotheken. Und diese Vermittlung von Lesekompetenz muss sich heutzutage auch auf den digitalen Raum und die digitale Kultur erstrecken. Vermittlung von digitaler Lesekompetenz und digitaler Kultur sind also heute zentrale Aufgaben einer Bibliothek...
>> mehr




Aktuell Ausstellungen in der Galerie b

Anmeldung / Kartenreservierung:
Telefon: 0711 216-91100/216-96527, E-Mail: karten.stadtbibliothek@stuttgart.de




17.08. bis 02.09. | Galerie b
Mikro-Lesung mit Yannick Lengkeek

Videoinstallation | Yannick Lengkeek liest aus seinen Textzyklen prometoys, prophetgier, nervensaegen, halal geschlachtete maikaefer, die er zwischen 2014 und 2016 verfasst hat. Dabei wird er grob programmatisch sein Verständnis von Dichtung als Körperfunktion und seine Praxis des 'allergischen Schreibens' veranschaulichen. Geboren 1992 in den Niederlanden, aufgewachsen in Norditalien und Süddeutschland studierte Lengkeek von 2012 bis 2015 Allgemeine Rhetorik in Tübingen. Während dieser Zeit hielt er Lesungen, unter anderem auf den Tübinger Bücherfesten 2013 und 2015. Seine Gedichte erschienen in den Literaturzeitschriften trash]pool[ sowie der randnummer



Fr, 02.09. | 16.09. | 07.10. | 21.10. | 18 - 21 Uhr | Showroom
Kryptografie-Workshop: Codebreakers
ertes

Fortsetzung der Juli-Termine |In den inhaltlich aufeinander aufbauenden Terminen zeigt ertes, wie Verschlüsselung funktioniert, fremde Geheimnisse geknackt und die eigenen verteidigt werden können. Spaß an Mathematik und grundlegende Programmierkenntnisse empfohlen!
Das Mitbringen eines eigenen Laptops ist erwünscht | Um Anmeldung wird gebeten





05.09. bis 17.09.16
Eröffnung: Mo, 05.09. um 19.30h
ス ペースシュワーベン  "Schwaben im All"
Anime Hommage an Albert Daibers utopischen Roman von Jon Frickey

Mal ehrlich: Keiner kennt Albert Daibers Fantasy-Abenteuer „Die Weltensegler“. Nicht einmal in Stuttgart. Dabei geht es in dem utopischen Roman von 1910 um sieben Schwaben, die sich auf eine Reise ins Weltall begeben, nonstop vom Cannstatter Wasen zum Mars.
Der amerikanische Trickfilm-Liebhaber Jon Frickey hat Daibers Roman als Anime für die Galerie b adaptiert. Das Entstehungsjahr könnte zwischen 1955 und 1959 liegen... .

In Zusammenarbeit mit den Dragon Days



Do, 08.09. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
Schere im Kopf - Wie Überwachung Journalismus verändert
Peter Welchering


Vortrag | Durch die Vorratsdatenspeicherung wird es Journalisten wesentlich erschwert, die Identität ihrer Informanten zu schützen. Die darin enthaltenen Regelungen zum Schutz von Berufsgeheimnisträgern wirken kontraproduktiv, da sie darauf ausgerichtet sind, den Sicherheitsbehörden größtmöglichen Zugriff auf die Kommunikationsdaten von Journalisten zu geben. Auch ohne richterliche Genehmigung sind sehr weitgehende Überwachungsmöglichkeiten journalistischer Arbeit damit realisierbar.
In Zusammenarbeit mit dem Chaos Computer Club Stuttgart




Fr, 09.09. | 14.10. | 17 - 21 Uhr | Showroom
Wikipedia:Einführungskurs und Editierworkshop

Workshop für angehende Wikipedia-Autoren, die die ersten Schritte bei der Bearbeitung von Artikeln in Begleitung erfahrener Nutzer machen möchten, sowie langjährige Wikipedia-Nutzer und Administratoren, die sich über Feinheiten des Wikipedia-Inhalts und der Technik austauschen möchten.

Das Mitbringen eigener Geräte ist erwünscht. | Um Anmeldung unter stuttgart@wikipedia.de wird gebeten. | In Zusammenarbeit mit Wikipedia Stuttgart




Sa, 17.09. | 10 - 15 Uhr | Max-Bense-Forum
Repair Café#digital @ Stadtbibliothek

Offener Reparatur-Workshop| Die ehrenamtlichen Tüftler vom Repair Café Stuttgart geben Hilfe zur Selbsthilfe bei Reparaturen. Bei diesem Repair Café können gemeinsam defekte digitale Geräte, wie Laptops und Handys, aber auch Kaffee-Vollautomaten oder CD-Playern repariert werden. In Mitmach-Workshops können erste Erfahrungen beim reparieren gesammelt werden.
In Zusammenarbeit mit dem Repair Café Stuttgart und Mitarbeitern von ifixit | Weitere Infosrmationen unter www.repaircafe-stuttgart.de

Foto: Julia Bischoff



21.09. bis 26.11.16
Eröffnung: Mi, 21.09. um 19.30h
Die Biblioskopin
Videoinstallation von Katharina Wibmer

Katharina Wibmer ändert den Blickwinkel und bricht so in ihren Arbeiten mit einfachen Mitteln alltägliche Sehgewohnheiten auf. Dabei entsteht eine surreale Bildwelt aus Ironie und Trauma.
In den 16 Loops der Videoinstallation inszeniert sich die Künstlerin - mal irritierend nachdenklich, mal heiter ironisch - als bücherblätternde Suchende in einer auf den Kopf gestellten, grotesken Bibliotheksarchitektur.







Mi, 21.09. | 20 Uhr | Café LesBar
[Digitale] Albträume
No-Spy e. V.


In der Reihe: Literarischer Realitätsabgleich | In literarischen Werken spiegelt sich die Wirklichkeit, Autoren beeinflussen gesellschaftliche Diskussionen und Entwicklungen. Im Literarischen Realitätsabgleich nehmen sich die Bürgerrechtler vom No-Spy e. V. jeweils ein literarisches Schlüsselwerk vor: Wie viel 1984 steckt in 2016? Ist die Krise des Printjournalismus ein Vorzeichen von Fahrenheit 451? Wann kommen die Computer-Gehirn-Interfaces aus Neuromancer? Gemeinsam mit dem Publikum werden zentrale Textstellen durchleuchtet und in Zusammenhang zu Realität und Zukunft gestellt.

Die Reihe Literarischer Realitätsabgleich beginnt am 21.09. mit George Orwells Klassiker 1984. (George Orwell: 1984. In der Übersetzung von Michael Walter. © Ullstein Buchverlage GmbH, Berlin)

Eintritt: EUR 4 | Ermäßigt EUR 2,50 | In Zusammenarbeit mit No-Spy e. V.








Di, 27.09. | 18.30 Uhr | Showroom
Code for Germany
Open Knowledge Lab Stuttgart


Offenes Treffen |
Das Open Knowledge Lab Stuttgart beschäftigt sich mit aktuellen Themenfeldern wie Open Data, Transparenz und Civic Tech. Im monatlichen Treffen sollen gemeinsam Ideen entwickelt und praktisch erforscht werden, wie Technologie dabei helfen kann, die Stadt und Nachbarschaft zu verbessern. Alle, die sich für neue Anwendungen begeistern können und sich in ihrer Stadt aktiv mit einbringen möchten, sind herzlich eingeladen, Teil des Netzwerks zu werden und mitzumachen.

In Zusammenarbeit mit Code for Germany und dem Open Knowledge Lab Stuttgart. Weitere Informationen finden Sie unter codefor.de/stuttgart/





Fr, 30.09. | 16 Uhr | Showroom
Informationsmanagement mit PC und Smartphone

Expertengespräch mit Walter Spannagel | Dateien schnell finden, Daten sicher löschen, die Grundlagen von Dateisystemen verstehen – Walter Spannagel beschäftigt sich diesmal mit der Strukturierung und Organisation des PCs und Smartphones.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher ist eine Anmeldung erforderlich.



Di, 04.10. | 19.30 Uhr | Café LesBar
V oder die vierte Wand
Anja Kümmel

Lesung und Gespräch | Moderation: Björn Springorum
London in nicht allzu ferner Zukunft. Private Überwachungsorganisationen und chinesische Konzerne kontrollieren die Stadt. Ihre Bewohner sind gechippt und permanent online, sämtliche Interaktionen in der Cloud gespeichert. Nur im East End leben einige Anonyme, die sich der ständigen Beobachtung entziehen. Anja Kümmel setzt sich in ihrem sprachlich ganz eigenen Flow mit den Themen Identität, Überwachung, Erinnerung und den sozialen Implikationen technologischen Fortschritts auseinander.

Eintritt: EUR 5 | Ermäßigt EUR 3



Mi, 12.10. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
Batman errötet – Slash Fanfiction von Frauen
Dominique Caina


In der Reihe: tell.net | Vortrag auf Englisch und Deutsch | Slash Fanfiction sind Geschichten mit homoerotischem Inhalt, die meist weibliche Fans über Charaktere aus Comics, Serien, Games oder Filmen schreiben und online veröffentlichen. Am Beispiel von Superman/Batman beleuchtet Dominique Caina das Phänomen Slash Fanfiction als weibliches Bedürfnis nach einer nicht-restriktiven Neudefinition von Sexualität, biologischem und kulturellem Geschlecht und Fanfiction als ein modernes, aktivistisches Werkzeug der Queer und Gender Bewegungen.

Eintritt: EUR 5 | Ermäßigt EUR 3 | In Zusammenarbeit mit der Merz Akademie Stuttgart



Do, 13.10. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
Predictive Policing
Tilmann Bach


Vortrag | Predictive Policing bezeichnet die Analyse von Daten zur Berechnung der Wahrscheinlichkeit zukünftiger Straftaten. Im Oktober 2015 führte die Polizei Baden-Württemberg, unter Federführung des Landeskriminalamts Baden-Württemberg, in Karlsruhe und Stuttgart ein sechsmonatiges Pilotprojekt dazu durch. Tilmann Bach beschäftigt sich im Zentrum für Sicherheitsforschung des LKA Baden-Württemberg unter anderem federführend mit Möglichkeiten der Vorhersage von Wohnungseinbrüchen und ist Projektleiter des baden-württembergischen Pilotprojekts.
In Zusammenarbeit mit dem Chaos Computer Club Stuttgart





Di, 18.10. | 19.30 Uhr | Showroom
E-Books – Mehr Fluch als Segen?
Stefan Leibfarth

In der Reihe: Meine Daten | Expertengespräch | Für viele ist das E-Book die Zukunft des Buches. Doch heutige E-Books, Lesegeräte und Apps bringen auch teils ungeahnte Nachteile mit sich. Anhand einiger Beispiele wird Stefan Leibfarth einen kritischen Blick auf den Stand der Technik und des Datenschutzes in diesem Bereich werfen und einen Blick in die Zukunft wagen.

Eintritt: EUR 4 | Ermäßigt EUR 2,50 | Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher ist eine Anmeldung erforderlich. | In Zusammenarbeit mit dem Chaos Computer Club Stuttgart




Do, 20.10. | 19.30 Uhr | Café Lesbar
Animation for Grown Ups!
23. Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart


Animationsfilme | Die Best-of-Auswahl des Trickfilm-Festivals umfasst internationale Animationskurzfilme der letzten zwei Jahre. Witzig und subversiv setzen sich die Filme mit den unterschiedlichsten Themen auseinander – das Spektrum reicht von Alltagsproblemen im Liebesleben von Ratten und Katzen über fürsorgliche Mütter bis zu vereinsamten Ampelanlagen. Aber auch ernsthafte politische und gesellschaftliche Themen werden auf künstlerische Weise aufgegriffen und reflektiert. Das Programm dokumentiert eindrucksvoll, dass Trickfilm nicht nur eine Kindersache ist.

Eintritt: EUR 4 | Ermäßigt EUR 2,50 | In Zusammenarbeit mit der Film- und Medienfestival gGmbH





Sa, 22.10. | 13 - 18 Uhr | Max-Bense-Forum
TINKERTANK

Offener Tinker-Workshop | Bei Tinkertank wird gemeinsam mit Kreativen aus den Bereichen IT, Medien, Handwerk und Design experimentiert: Elektroschrott und -spielzeug werden auseinander genommen, um damit zu tüfteln, erfinden und mit Open-Source-Tools zu programmieren. Aus vermeintlich Kaputtem entsteht so Kreatives mit neuer Funktion. Mentoren und Besucher finden gemeinsam einfache,innovative Lösungen für komplexe Themen.

In Kooperation mit der Initiative Tinkertank | Weitere Informationen unter www.tinkertank.de




Foto: Tinkertank



Sa, 22.10. | 13 - 18 Uhr | Max-Bense-Forum
Cryptoparty

Verschlüsselungs-Workshop | Cryptoparties sind öffentliche Treffen. Ziel ist es, sich gegenseitig grundlegende Verschlüsselungs- und Verschleierungstechniken beizubringen und sich über Kryptografie im Alltag - wie E-Mail Verschlüsselung und sicheres Surfen - auszutauschen. An mehreren Stationen können gemeinsam mit Mitgliedern des Chaos Computer Club Stuttgart praktische Erfahrungen gesammelt werden. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Es gibt keinen festen zeitlichen Ablauf, der Einstieg ist jederzeit problemlos möglich.
Das Mitbringen des eigenen Laptops, Tablets oder Smartphones ist erwünscht | In Kooperation mit Chaos Computer Club Stuttgart



Do, 27.10. | 20.30 Uhr | Max-Bense-Forum
Eröffnung Dragon Days Festival
Kai Meyer


Eröffnung mit Künstlergespräch | Einer der Schwerpunkte des Dragon Days Festivals ist das Thema Worldbuilding – dem Schöfungsprozess neuer, literarischer Welten und ihre Umsetzung in andere Medien. Dazu wird zur Eröffnung des Festivals 2016 der deutsche Fantasy-Autor Kai Meyer zu Gast sein, der im Rahmen eines Künstlergesprächs Einblick in die Entstehung seiner Storywelten
geben wird.

Eintritt: EUR 5 | Ermäßigt EUR 3 | In Zusammenarbeit mit den Dragon Days (dragondays.de)

Foto: Gaby Gerster



Fr, 28.10. | 16 Uhr | Showroom
How to… Cosplay?!
Rudolf Arnold


Interaktiver Vortrag | Einmal ein Anime Charakter sein! Cosplay nennt sich das Hobby, das Outfit eines geliebten Charakters selbst nachzubauen, anzuziehen und auf Conventions zu präsentieren. Aber wie kann man sich die Flügel eines Engels oder die Fratze eines Dämons selbst in der Garage zusammenbauen? Welches Material sollte man benutzen und welche Techniken gibt es? Der Cosplayer Rudolf Arnold geht gemeinsam mit den Teilnehmern durch den Cosplayprozess von der Idee bis zum fertigen Kostüm.

Eintritt: EUR 4 | Ermäßigt EUR 2,50 | In Zusammenarbeit mit den Dragon Days (dragondays.de)


Foto: Joachim Seidl




----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Veranstaltungsreihen zum Themenfeld digitale Lesekompetenz / digitale Kultur
in der Stadtbibliothek Stuttgart



- tell.net - Veranstaltungsreihe zur Netzkultur

- Vortragsreihe des Chaos Computer Club Stuttgart (CCCS)

- GameTalks

- Meine Daten