Digitale Lesekompetenz

Digitale Lesekompetenz / Digitale Kultur




Vermittlung von Lesekompetenz ist schon immer eine Kernaufgabe von Öffentlichen Bibliotheken. Und diese Vermittlung von Lesekompetenz muss sich heutzutage auch auf den digitalen Raum und die digitale Kultur erstrecken. Vermittlung von digitaler Lesekompetenz und digitaler Kultur sind also heute zentrale Aufgaben einer Bibliothek...
>> mehr




Aktuell Ausstellungen in der Galerie b

Anmeldung / Kartenreservierung:
Telefon: 0711 216-91100/216-96527, E-Mail: karten.stadtbibliothek@stuttgart.de




Fr, 24.02. | 19.30 Uhr | Showroom
Mikro-Lesung mit Gerhild Steinbuch
Gerhild Steinbuch, geboren 1983 in Mödling, studierte Szenisches Schreiben bei uniT in Graz und Dramaturgie an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. Sie arbeitet als Autorin sowohl allein als auch im Kollektiv: zum einen an
Lecture-Performances mit dem Autor Jörg Albrecht zum anderen als Freundliche Mitte.
Derzeit arbeitet Gerhild Steinbuch an zwei Musiktheaterprojekten, unter anderem im Rahmen des Hannsmann-Poethen Stipendiums in Zusammenarbeit mit der Komponistin Jagoda Szmytka für das ECLAT Festival Neue Musik Stuttgart 2017. Außerdem unterrichtet sie am Institut für Sprachkunst in Wien und Leipzig. Sie ist Gründungsmitglied von Nazis und Goldmund, einer AutorInnenallianz gegen die europäische Rechte. Ihre Texte werden vom Rowohlt Theater Verlag vertreten
Eine Anmeldung ist erforderlich | Die Aufzeichnung der Lesung wird vom 06.03. - 25.03. in der Galerie b als Videoinstallation zu sehen sein.





Sa, 04.03. | 11 Uhr | Max-Bense-Forum
Open Data Day in Stuttgart

Ok Lab Stuttgart Ziel des internationalen Open Data Day ist es die Bekanntheit von Open Data zu steigern, weitere Daten zu öffnen und zu zeigen, welches Potenzial in offenen Daten steckt.
Das durch sein Feinstaub-Projekt bekannt gewordene OK Lab Stuttgart lädt zum offiziellen Launch der Projekt-Webseite luftdaten.info ein. Neben Vorträge zu Open Data, Citizen Science, Bürgerbeteiligung und dem Stuttgarter Feinstaub-Projekt besteht die Möglichkeit, in einem Workshop selbst einen Feinstaub-Sensor zu basteln.

Zum Basteln des eigenen Sensors ist eine Anmeldung bei dem OK Lab Stuttgart unter http://doodle.com/poll/hyy7p5fc9eph4n9x erforderlich.
Weitere Informationen unter luftdaten.info | In Zusammenarbeit mit dem Ok Lab Stuttgart





Do, 09.03. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
WhatsApp & Co. - Messenger im Jahr 2017
Stefan Leibfarth

Vortrag | Messenger sind auch 2017 ein viel diskutiertes Thema. Immer wieder ist von deren Verschlüsselung, Unsicherheit oder Datenschutzproblemen zu lesen. Doch wie ist der aktuelle Stand der Dinge? Ist WhatsApp zu empfehlen und welche Alternativen gibt es dazu?

In Zusammenarbeit mit dem Chaos Computer Club Stuttgart





Di, 14.03. | 19.30 Uhr | Café Lesbar
Best of Animation Baden-Württemberg

Wir können auch Animationsfilm: gezeigt werden die besten Filme des letztjährigen Trickfilmfestivals aus dem Ländle – ein unterhaltsamer visueller und thematischer Parcours durch die vielfältige Animationslandschaft in Baden-Württemberg.
Eintritt: EUR 4 | Ermäßigt EUR 2,50 | In Kooperation mit der Film- und Medienfestival gGmbH





Mi, 15.03. | 22.03. | 29.03. | 18 - 21 Uhr | Showroom
Haskell-Workshop
ertes

Workshop | Haskell ist eine moderne und flexible Programmiersprache. Im dreiteiligen Workshop soll eine kleine Website geschrieben und so spielerisch die Grundlagen dieser Sprache erlernt werden. Der Workshop richtet sich an Entwickler, die ihr ‚Sprachen-Repertoire‘ erweitern oder einfach einmal etwas Neues ausprobieren möchten.

Das Mitbringen eines eigenen Laptops ist erwünscht | Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher wird um Anmeldung gebeten.





Do, 23.03. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
360° - Was genau ist Virtuelle Realität
Benjamin Rudolf

Vortrag | Smartphones haben die Welt im Sturm erobert und unser aller Leben radikal verändert. Steht uns mit Virtual Reality nun eine ähnliche Entwicklung bevor? Benjamin Rudolf erklärt verständlich was uns erwartet.

Eintritt: EUR 4 | Ermäßigt EUR 2,50 | In Zusammenarbeit mit der Technik-Initiative Tinkertank





Sa, 25.03. | 13 - 19 Uhr | Showroom
360° - VR selbst gemacht
Benjamin Rudolf


Workshop | Ist ein 360°-Video schon fast so gut wie die ‚Realität‘? Die Antwort auf diese und andere Fragen bekommt man nur, indem man selbst experimentiert und kreativ wird. Wer schon mal eine VR-Brille aufgezogen hat, kennt die Faszination der Verschmelzung des virtuellen und analogen Raums. Benjamin Rudolf zeigt, wie man so einen Raum baut, sich darin bewegt und das Reale mit dem Virtuellen verschmelzen lässt. Außerdem wird gemeinsam eine kurze Geschichte erdacht, die im virtuellen Raum spielt. Gedreht wird mit einer 360°-Kamera und in Unity 3D-Objekte hinzugefügt. Das Ergebnis kann am Ende durch eine VR-Brille angeschaut und erlebt werden.
Für den Workshop sind keine Vorkenntnisse erforderlich

Eintritt: EUR 4 | Ermäßigt EUR 2,50 | Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher ist eine Anmeldung erforderlich | In Zusammenarbeit mit der Technik-Initiative Tinkertank





29.03. bis 27.05. | Eröffnung: Mi, 29.03. | 19.30 Uhr | Galerie b | EG
Noodling with Paint
Paul Barritt


Videoinstallation | Paul Barritt ist ein englischer Animator und Illustrator. Seine Animationsfilme und Zeichnungen sind von einer minimalistischen Bildsprache geprägt, die sich an das frühe Kino und die Cartoons der 1930er Jahre anlehnen. Die Ikonographie ist geheimnisvoll und verbindet sich mit der Materialität des Films und der Zeichnungen. Gleichzeitig sind seine Filme verspielt und burlesk und üben eine hypnotische Faszination auf den Betrachter aus.

In Kooperation mit dem 24. Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart 2017





Di, 04.04. | 20 Uhr | Café LesBar | 8.OG
[Digitale] Albträume
No-Spy e.V.


In der Reihe: [Digitale] Albträume | Literarischer Realitätsabgleich | In literarischen Werken spiegelt sich die Wirklichkeit, Autoren beeinflussen gesellschaftliche Diskussionen und Entwicklungen. Im Literarischen Realitätsabgleich nehmen sich die Bürgerrechtler vom No-Spy e. V. jeweils ein literarisches Schlüsselwerk vor. Dieses mal werden gemeinsam mit dem Publikum zentrale Textstellen in Gary Shteyngarts Super Sad True Love Story durchleuchtet und in Zusammenhang zu Realität und Zukunft gestellt

Eintritt: EUR 4 | Ermäßigt EUR 2,50 | In Zusammenarbeit mit No-Spy e.V.




Do, 06.04. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum | 1.UG
Schaffe 4.0 - Digitalisierung als Elitenprojekt?
Constanze Kurz, Welf Schroeter


In der Reihe: Schaffe 4.0 | Podiumsdiskussion | Moderation: Gesa von Leesen | Prognosen zufolge sind rund vierzig Prozent aller Arbeitsplätze durch die Digitalisierung gefährdet. Wie verändert sich dadurch die Arbeitswelt, welche Sektoren und Berufe sind besonders betroffen? Wer sind die Gewinner und wer die Verlierer? Was muss passieren, wenn in diesem Ausmaß bezahlte Arbeit wegfällt? Wie soll dieser Wandel begleitet und gestaltet werden, damit er die gesellschaftliche Spaltung nicht weiter vorantreibt?
Es diskutieren Constanze Kurz, Sprecherin des Chaos Computer Clubs und Welf Schröter, Forum Soziale Technikgestaltung, DGB Baden-Württemberg

Eintritt: EUR 5 | Ermäßigt EUR 3 | In Zusammenarbeit mit der Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg und dem DGB Baden-Württemberg




Do, 13.04. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum | 1.UG
Chaos Computer Club Stuttgart

In der monatlichen Vortragsreihe des CCC Stuttgart e.V. kann sich jeder interessierte Zuhörer über technische und gesellschaftspolitische Themen wie Datenschutz, Überwachung, Sicherheit und Technologiefolgenabschätzung informieren.

Aktuelle Informationen zum Vortragsthema des Abends finden sich auf der Homepage des Vereins unter www.cccs.de





Mi, 26.04. | 20 Uhr | Max-Bense-Forum | 1.UG
Games & Politics
Stephan Schwingeler


In der Reihe: GameTalks | Vortrag und Gespräch | Moderation: Beat Suter, René Bauer (ZHdK) | Die interaktive Ausstellung Games and Politics (Goethe-Institut und ZKM | Karlsruhe), die Stephan Schwingeler gemeinsam mit dem Goethe-Institut kuratiert hat, untersucht, wie Computerspiele ihr politisches Potenzial entfalten können. Die Ausstellung wird bis 2019 in über 40 Ländern auf allen Kontinenten zu sehen sein. Im Vortrag zeigt Stephan Schwingeler, wie einzelne Spiele es vermögen, kritische Sichtweisen auf Themen wie Arbeitsverhältnisse, Gender-Problematik, Überwachungsstaat, kriegerische Auseinandersetzungen, Flüchtlinge und Immigration auszuarbeiten.
Stephan Schwingeler ist Kunsthistoriker und Medienwissenschaftler mit Schwerpunkten in den Bereichen der Medienkunst und des Computerspiels. 2013 promovierte er mit der Arbeit Kunstwerk Computerspiel – Digitale Spiele als künstlerisches Material. Er arbeitet als Kurator in den Bereichen zeitgenössische Kunst, Medienkunst und Game Art.

Eintritt: EUR 4 | Ermäßigt EUR 2,50 | In Zusammenarbeit mit der Zürcher Hochschule der Künste





Mi, 03.05. | 19.30 Uhr | Showroom
Webtracking - wie wir beim Surfen verfolgt werden
Stefan Schlott
In der Reihe: Meine Daten | Expertengespräch | Es ist längst nicht nur die NSA, die Interesse an den Daten der Websurfer hat. Auch Firmen gehen der Frage nach, wer sich für was interessiert. Klickspuren der Nutzer lassen sich ganz einfach quer durch das WWW verfolgen. Stefan Schlott geht den Fragen nach dem 'wie' und dem 'warum' sowie dem Selbstschutz nach.

Eintritt: EUR 4 | Ermäßigt EUR 2,50 | Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher ist eine Anmeldung erforderlich. | In Zusammenarbeit mit dem Chaos Computer Club Stuttgart







----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Regelmäßige Veranstaltungen und Offene Treffen

Fr, 03.03. | 17.03. | 07.04. | 21.04. | 18 –21 Uhr Showroom
Codebreakers
Kryptografie-Workshop | Fortsetzung der aktuellen Runde
In den inhaltlich aufeinander aufbauenden Terminen zeigt ertes wie Verschlüsselung funktioniert, fremde Geheimnisse geknackt und die eigenen verteidigt werden können. Spaß an Mathematik und grundlegende Programmierkenntnisse empfohlen
Die nächste Runde startet vorraussichtlich im Mai 2017


Fr, 10.03. | 17 – 21 Uhr | Showroom
Wikipedia: Stuttgart – Offenes Editieren
Workshop für angehende Wikipedia-Autoren, die die ersten Schritte bei der Bearbeitung von Artikeln in Begleitung erfahrener Nutzer machen möchten, sowie langjährige Wikipedia-Nutzer und Administratoren, die sich über Feinheiten des Wikipedia-Inhalts und der Technik austauschen möchten.
Das Mitbringen eigener Geräte ist erwünscht | Um Anmeldung unter stuttgart@wikipedia.de wird gebeten | In Zusammenarbeit mit Wikipedia Stuttgart




Di, 28.02. | Di, 28.03. | 25.04. | 18.30 Uhr | Showroom
Code for Germany - Open Knowledge Lab Stuttgart
Offenes Treffen | Das Open Knowledge Lab Stuttgart beschäftigt sich mit aktuellen Themenfeldern wie Open Data, Transparenz und Civic Tech. Im Treffen werden gemeinsam Ideen entwickelt und praktisch erforscht, wie Technologie dabei helfen kann, die Stadt und Nachbarschaft zu verbessern.
In Zusammenarbeit mit Code for Germany





Fr, 31.03. | 16 –19 Uhr | Showroom
Expertengespräch EDV: Der kranke PC – Viren & Co.
Im Expertengespräch erklärt Walter Spannagel was Viren, Trojaner oder Rootkits sind. Außerdem zeigt er, wie man sich vor Angriffen schützen kann.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher ist eine Anmeldung erforderlich.





----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Veranstaltungsreihen zum Themenfeld digitale Lesekompetenz / digitale Kultur



- tell.net - Veranstaltungsreihe zur Netzkultur

- Vortragsreihe des Chaos Computer Club Stuttgart (CCCS)

- GameTalks

- Meine Daten