Digitale Lesekompetenz

Digitale Lesekompetenz / Digitale Kultur




Vermittlung von Lesekompetenz ist schon immer eine Kernaufgabe von Öffentlichen Bibliotheken. Und diese Vermittlung von Lesekompetenz muss sich heutzutage auch auf den digitalen Raum und die digitale Kultur erstrecken. Vermittlung von digitaler Lesekompetenz und digitaler Kultur sind also heute zentrale Aufgaben einer Bibliothek...
>> mehr




Aktuell Ausstellungen in der Galerie b




Mi, 02.09. | 19.30 Uhr | Showroom
Datenschutzfreundliche Mailanbieter
Stefan Leibfarth
Expertengespräch | Stefan Leibfarth klärt über die Praktiken beliebter Mail-Anbieter auf. Dabei geht er unter anderem der Frage nach, inwieweit Mail-Anbieter auf Mails zugreifen können und wer sonst noch Zugriff hat. Außerdem werden benutzer- und datenschutzfreundliche Alternativen zu Gmail, Web.de und GMX vorgestellt.

Eintritt: EUR 4 | Ermäßigt EUR 2,50 | In Zusammenarbeit mit dem Chaos Computer Club Stuttgart - www.cccs.de

 







Fr, 04.09. | 18.09. | 18 Uhr | Showroom
Codebreakers

Workshop
| Kryptografie ist die Kunst der Verschlüsselung von Informationen und im Zeitalter des Internets eine allgegenwärtige Technologie, auf die wir uns jeden Tag verlassen. Der erfolgreiche Kryptografie-Workshop startet in eine neue Runde: In den inhaltlich aufeinander aufbauenden Terminen zeigt ertes, wie Verschlüsselung tatsächlich funktioniert, wie fremde Geheimnisse geknackt und die eigenen verteidigt werden können. Spaß an Mathematik und grundlegende Programmierkenntnisse empfohlen! Bitte eigenen Laptop mitbringen.

In Zusammenarbeit mit dem Chaos Computer Club Stuttgart - www.cccs.de

 




Do, 10.09. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
Der Rote Faden – was Textilfaserspuren über Straftaten verraten
Thomas Ritter

Vortrag |
Textilfasern gehören zu den vielfältigsten und faszinierendsten kriminalistisch verwertbaren Spuren. Der Biologe Dr. Thomas Ritter vom Landeskriminalamt gibt einen Einblick in seine berufliche Tätigkeit, berichtet über die Arbeit im Labor und zeigt anhand interessanter Kriminalfälle aus der Praxis, wie die Kriminaltechnik in der Realität zu ihren Ergebnissen gelangt.

In Zusammenarbeit mit dem Chaos Computer Club Stuttgart - www.cccs.de

 




Fr, 11.09. | 17 Uhr | Showroom
Wikipedia:Stuttgart - Offenes Editieren

Workshop
für angehende Wikipedia-Autoren, die ihre ersten Schritte bei der Bearbeitung von Artikeln in Begleitung erfahrener Nutzer machen möchten, sowie für langjährige Wikipedia-Nutzer und Administratoren, die sich über Feinheiten des Wikipedia-Inhalts und der Technik austauschen möchten. Das Mitbringen eigener Geräte ist erwünscht.

Um Anmeldung unter stuttgart@wikipedia.de wird gebeten. | In Zusammenarbeit mit Wikipedia Stuttgart

 




16.09. bis 25.11. | 19.30 Uhr | Galerie b
Library Rhythm
Robert Sakrowski (CuratingYouTube)

Videoinstallation
| CuratingYouTube (CYT) arbeitet mit Youtube als kulturellem Archiv. In der Ausstellung {Library Rhythm} werden 16 Youtube-Filme gezeigt, in denen Youtube-typische Motive und Ausdrucksformen wie Finger Drumming-, Dance-, ASMR-, HOW TO- oder Vlog-Videos auf den Bibliothekskontext bezogen sind. Die ausgestellten Videos lassen durch ihre spezifische klangliche und visuelle Ästhetik in der Bibliothek ein rhythmisches Universum aus kulturellen Praktiken wie Blättern, Schreiben, Lesen, Denken und Tanzen entstehen.

 




Di, 22.09. | 18.30 Uhr | Showroom
Code for Germany
Open Knowledge Lab Stuttgart

Offenes Treffen

Das Open Knowledge Lab Stuttgart beschäftigt sich mit aktuellen Themenfeldern wie Open Data, Transparenz und Civic Tech. Im monatlichen Treffen sollen gemeinsam Ideen entwickelt und praktisch erforscht werden, wie Technologie dabei helfen kann, die Stadt und Nachbarschaft zu verbessern. Alle, die sich für neue Anwendungen begeistern können und sich in ihrer Stadt aktiv mit einbringen möchten, sind herzlich eingeladen, Teil des Netzwerks zu werden und mitzumachen.

In Zusammenarbeit mit Code for Germany und dem Open Knowledge Lab Stuttgart. Weitere Informationen finden Sie unter codefor.de/stuttgart/





Fr, 25.09. | 16 Uhr | Showroom
Leichter leben mit Smartphone und Notebook

Expertengespräch
mit Walter Spannagel | Den Alltag organisieren, Kontakte pflegen, Ideen festhalten, nichts mehr vergessen, fit werden, sich unterhalten lassen, all das und noch viel mehr kann man mit den tragbaren Computern und den richtigen Programmen leichter und besser erreichen. Walter Spannagel zeigt, auf welche Weise man sich die Computertechnik zunutze machen kann, um den Alltag und die Freizeit leichter und abwechslungsreicher gestalten zu können.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher wird um Anmeldung gebeten.





Mi, 30.09. | 19.30 Uhr | Showroom
Als Videospiele laufen lernten
Daniel Vetter
Vortrag

In der heutigen Zeit ist es kaum noch vorstellbar, wie einfach und doch effizient Videospiele in ihrer Anfangszeit waren: Als sie vor vier Jahrzehnten noch in den Kinderschuhen steckten, ähnelten sie in erster Linie simplen Taschenrechnern. In seinem Vortrag ergründet Daniel Vetter diese Anfangszeit der Heimkonsolen bis zu ihrem Siegeszug, angeführt vom Atari 2600 und dem Nintendo Entertainment System in den 70er und 80er Jahren.

Eintritt: EUR 4 | Ermäßigt EUR 2,50 | In Zusammenarbeit mit GentleGamer




Fr, 02.10. | 16.10. | 18 Uhr | Showroom
Codebreakers
Kryptografie-Workshop | Fortsetzung der September-Termine

In Zusammenarbeit mit dem Chaos Computer Club Stuttgart - www.cccs.de




Di, 06.10. | Do, 08.10. | Mi, 14.10. | 16 - 19 Uhr | Showroom
Showroom: Oculus Rift
Mit der 3D-Brille Oculus Rift in virtuelle Realitäten abtauchen: Im Showroom besteht die Möglichkeit die Oculus Rift DK2 anhand verschiedener Programme/Spiele auszuprobieren und sich über die Technik hinter der Brille auszutauschen
Im Rahmen der Themenwoche zur digitalen Lesekompetenz Ich kann Computer




Do, 08.10. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
Sugar on a Pi
Marco Ziesing

Vortrag | Kinder sollen immer früher an Computer herangeführt werden. Aber wer macht sich Gedanken um den Weg in und durch diese IT-Welt? Die didaktische und intuitive Oberfläche Sugar ist ein Spielplatz zum Lernen. Diese lässt sich auf einem günstigen Mini-PC, wie beispielsweise dem Raspberry Pi oder einem Android-Tablet einrichten. Im Vortrag wird die Oberfläche vorgestellt und die Möglichkeiten der Installation erklärt.

In Zusammenarbeit mit dem Chaos Computer Club Stuttgart - www.cccs.de | Im Rahmen der Themenwoche zur digitalen Lesekompetenz Ich kann Computer

 




Fr, 09.10. | 17 Uhr | Showroom
Wikipedia:Stuttgart - Offenes Editieren

Workshop für angehende Wikipedia-Autoren, die ihre ersten Schritte bei der Bearbeitung von Artikeln in Begleitung erfahrener Nutzer machen möchten, sowie für langjährige Wikipedia-Nutzer und Administratoren, die sich über Feinheiten des Wikipedia-Inhalts und der Technik austauschen möchten. Das Mitbringen eigener Geräte ist erwünscht.

Um Anmeldung unter stuttgart@wikipedia.de wird gebeten. | In Zusammenarbeit mit Wikipedia Stuttgart | Im Rahmen der Themenwoche zur digitalen Lesekompetenz Ich kann Computer

 




Sa, 10.10. | offen von 15-19 Uhr | Max-Bense-Forum
Cryptoparty

Offenes Treffen| Cryptopartys sind öffentliche Treffen für Kryptographie-Interessierte. Ziel ist es, sich gegenseitig grundlegende Verschlüsselungs- und Verschleierungstechniken beizubringen. Bei dieser Cryptoparty haben die Teilnehmer die Möglichkeit, sich mit erfahrenen Mitgliedern des Chaos Computer Clubs Stuttgart über Kryptographie im Alltag - wie E-Mail Verschlüsselung und sicheres Surfen – auszutauschen. An mehreren Stationen können praktische Erfahrungen im Verschlüsseln gesammelt werden. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

In Zusammenarbeit mit dem Chaos Computer Club Stuttgart | Im Rahmen der Themenwoche zur digitalen Lesekompetenz Ich kann Computer

 




Sa, 10.10. | offen von 15 Uhr | Max-Bense-Forum
Repair Café#digital @ Stadtbibliothek

Die Ehrenamtlichen vom Repair Café Stuttgart geben Hilfe zur Selbsthilfe bei Reparaturen aller Art. Bei diesem Repair Café können gemeinsam defekte digitale Geräte, wie beispielsweise Handys oder Tablets, repariert werden. Unterstützung gibt es dabei von den Experten von ifixit. Together we'll fix it!

In Kooperation mit dem Repair Café Stuttgart und Mitarbeitern von ifixit. Weitere Infos unter www.repaircafe-stuttgart.de | Im Rahmen der Themenwoche zur digitalen Lesekompetenz Ich kann Computer



©Julia Bischoff



Mi, 14.10. | 20 Uhr | Max-Bense-Forum
Mehr Schein als Sein? - Zur Philosophie virtueller Realitäten
Stefan Münker

Vortrag | In virtuellen Welten verschmelzen Menschen mit Maschinen. Wo physikalische Gesetze nicht gelten, öffnen sich ungeahnte Perspektiven alternativer Erfahrungsmöglichkeiten – und das längst nicht nur in Science Fiction oder Computerspielen. Die Techniken virtueller Realitäten sind heute schon fester Bestandteil wissenschaftlicher und technischer Forschung ebenso wie militärischer und medizinischer Praxis. Mit Geräten wie Google Glass beginnt der Sprung in den Alltag. Alltäglich aber sind virtuelle Realitäten noch lange nicht. Vor dem Hintergrund einer Kulturgeschichte künstlicher Weltentwürfe, die in steinzeitlichen Höhlen begann, skizziert der Vortrag philosophische Implikationen der medialen Überschreitungen der Wirklichkeit als der derzeit letzten Etappe einer langen Geschichte des Scheins.

Eintritt: EUR 5| Ermäßigt EUR 3 | Zum Themenschwerpunkt Virtuelle Realität


© Andreas Ebinger



Di, 27.10. | 18.30 Uhr | Showroom
Code for Germany
Open Knowledge Lab Stuttgart

Offenes Treffen

Das Open Knowledge Lab Stuttgart beschäftigt sich mit aktuellen Themenfeldern wie Open Data, Transparenz und Civic Tech. Im monatlichen Treffen sollen gemeinsam Ideen entwickelt und praktisch erforscht werden, wie Technologie dabei helfen kann, die Stadt und Nachbarschaft zu verbessern. Alle, die sich für neue Anwendungen begeistern können und sich in ihrer Stadt aktiv mit einbringen möchten, sind herzlich eingeladen, Teil des Netzwerks zu werden und mitzumachen.

In Zusammenarbeit mit Code for Germany und dem Open Knowledge Lab Stuttgart. Weitere Informationen finden Sie unter codefor.de/stuttgart/




Fr, 11.12. | 19.30 Uhr | Café LesBar
Phone verified
Constant Dullaart


In der Reihe: tell.net | Wie wird im digitalen Zeitalter unsere Identität gestaltet und repräsentiert? Der Netzkünstler Constant Dullaart verfolgt die Spur von der ersten Fotografie einer Frau an einem digital manipulierten Strand in Französisch-Polynesien bis zu gestohlenen Status Updates in Bangladesch.

Constant Dullaart lebt in Berlin und Amsterdam. Seine Arbeiten wurden u.a. gezeigt im New Museum in New York, ICA in London, Autocenter in Berlin und im Stedelijk Museum in Amsterdam.

In Zusammenarbeit mit der Merz Akademie Stuttgart


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Veranstaltungsreihen zum Themenfeld digitale Lesekompetenz / digitale Kultur
in der Stadtbibliothek Stuttgart



- tell.net - Veranstaltungsreihe zur Netzkultur

- Vortragsreihe des Chaos Computer Club Stuttgart (CCCS)

- GameTalks

- Meine Daten