Digitale Lesekompetenz

Digitale Lesekompetenz / Digitale Kultur




Vermittlung von Lesekompetenz ist schon immer eine Kernaufgabe von Öffentlichen Bibliotheken. Und diese Vermittlung von Lesekompetenz muss sich heutzutage auch auf den digitalen Raum und die digitale Kultur erstrecken. Vermittlung von digitaler Lesekompetenz und digitaler Kultur sind also heute zentrale Aufgaben einer Bibliothek...
>> mehr




Aktuell Ausstellungen in der Galerie b

Anmeldung / Kartenreservierung:
Telefon: 0711 216-91100/216-96527, E-Mail: karten.stadtbibliothek@stuttgart.de




21.09. bis 26.11.16
Finissage : Do, 24.11. um 19 Uhr
Die Biblioskopin
Videoinstallation von Katharina Wibmer

Katharina Wibmer ändert den Blickwinkel und bricht so in ihren Arbeiten mit einfachen Mitteln alltägliche Sehgewohnheiten auf. Dabei entsteht eine surreale Bildwelt aus Ironie und Trauma.
In den 16 Loops der Videoinstallation inszeniert sich die Künstlerin - mal irritierend nachdenklich, mal heiter ironisch - als bücherblätternde Suchende in einer auf den Kopf gestellten, grotesken Bibliotheksarchitektur.







Do, 10.11. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
Wieviel Uhr ist es eigentlich? Pitfalls mit Datum und Uhrzeit
Stefan Schlott

Vortrag | Das Jahr hat 365 Tage, der Tag 24 Stunden, jede Minute 60 Sekunden, eine Sekunde folgt auf die nächste – und jede der vorigen Aussagen ist falsch. Uhrzeit und Timestamp, Zeitspannen und Zeitzonen – ein Ausflug in ein Thema, das auf den ersten Blick nebensächlich erscheint, aber in der Praxis überraschende Schmerzen verursachen kann.
In Zusammenarbeit mit dem Chaos Computer Club Stuttgart



Fr, 11.11. | 09.12. | 17 – 21 Uhr | Showroom
Wikipedia: Stuttgart – Offenes Editieren
Workshop für angehende Wikipedia-Autoren, die die ersten Schritte bei der Bearbeitung von Artikeln in Begleitung erfahrener Nutzer machen möchten, sowie langjährige Wikipedia-Nutzer und Administratoren, die sich über Feinheiten des Wikipedia-Inhalts und der Technik austauschen möchten.
Das Mitbringen eigener Geräte ist erwünscht | Um Anmeldung unter stuttgart@wikipedia.de wird gebeten | In Zusammenarbeit mit Wikipedia Stuttgart





Fr, 18.11. | 02.12. | 16.12. | 18 –21 Uhr Showroom
Codebreakers
Der erfolgreiche Kryptografie-Workshop startet in eine neue Runde: In den inhaltlich aufeinander aufbauenden Terminen zeigt ertes, wie Verschlüsselung funktioniert, fremde Geheimnisse geknackt und die eigenen verteidigt werden können. Spaß an Mathematik und grundlegende Programmierkenntnisse empfohlen! Bitte eigenen Laptop mitbringen.





Di, 29.11. | 19.30 Uhr | Showroom
Meine Daten auf Android-Smartphones
Stefan Leibfarth

In der Reihe: Meine Daten | Workshop | Smartphones bieten zahlreiche komfortable Funktionen. Doch wie sieht es dabei mit dem Schutz unserer privaten Daten aus? Stefan Leibfarth informiert über die Eigenheiten von Googles Betriebssystem Android und stellt unterschiedliche Apps vor, die persönliche Daten besser schützen. Zur Teilnahme ist ein eigenes Android-Smartphone erforderlich.

Eintritt: EUR 4 | Ermäßigt EUR 2,50 | Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher wird um -Anmeldung gebeten | In Zusammenarbeit mit dem Chaos Computer Club Stuttgart





Mi, 30.11. | 20 Uhr | Max-Bense-Forum
From ZERO to HERO – die Entwicklungsstadien des Indiespiels Typoman
Bilal Chbib


In der Reihe: GameTalks | Vortrag und Gespräch | Moderation: Beat Suter, René Bauer (ZHdK) | Im Puzzle-Platformer Typoman schlüpft man in die Rolle des kleinen Helden H-E-R-O und kämpft sich durch eine düstere und gefährliche Welt. Der Held schwingt keine Schwerter und schießt auch nicht mit Gewehren, seine Waffen sind Buchstaben und Wörter! Bilal Chbib erzählt von der Entstehung der Idee zum Spiel, welche Herausforderungen in den verschiedenen Entwicklungsstadien zu meistern waren und wie es zu einem Exklusiv-Deal mit Nintendo kam.

Eintritt: EUR 4 | Ermäßigt EUR 2,50 | In Zusammenarbeit mit der Zürcher Hochschule der Künste





21.12.2016 bis 04.03.2017 | Eröffnung: Mi, 21.12. | 19.30 Uhr | Galerie b
Mut zur Lüge
Filmische Variationen

Videoinstallation | Zum 300. Jubiläum des Stuttgarter Filmwinters - Festival for Expanded Media werden in der Galerie b Videoarbeiten und Mockumentaries gezeigt, die die Grenzen zwischen Wahrheit und Lüge in Frage stellen.
In Romeo Grünfelders Film desi're - The Goldstein Reels scheint eine Frau zu verschwinden. The Centrifuge Brain Project von Till Nowak zeigt die Zentrifugal-Forschung anhand von Jahrmarktkarusellen. In den Filmen Boulevard von Martin & The evil eyes of Nur und Real Snow White von Pilvi Takala wird die absurde Logik der echten Charaktere thematisiert. Erinnerung und Gegenwart werden in Omokage von Maki Satake in einem poetischen Spiel vermischt und bei Input/Output von Terri Timely bricht der Alltag ein in eine Welt voller Illusionen.

Führung: Sa, 21.01.2017 | 12 Uhr | Galerie b

Der 300. Stuttgarter Filmwinter – Festival for Expanded Media findet vom 18. bis 22. Januar 2017 statt: www.filmwinter.de





----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Veranstaltungsreihen zum Themenfeld digitale Lesekompetenz / digitale Kultur
in der Stadtbibliothek Stuttgart



- tell.net - Veranstaltungsreihe zur Netzkultur

- Vortragsreihe des Chaos Computer Club Stuttgart (CCCS)

- GameTalks

- Meine Daten